Wellenkapellen an der Spree

In Berlin spielt die Musik – und zwar die "Wassermusik". Zum ersten Sommer-Open-Air-Festival rund ums nasse Element lädt das Haus der Kulturen der Welt ein. Ein Drink an der Beach Bar, ein Sitzplatz im Deckchair am Ufer der Spree, und dann erklingen außer Seefahrerliedern auch Surf und Tiki – exotische Soundtracks, die Sehnsucht nach kalifornischen Stränden und polynesischen Paradiesen wachrufen. Do the Titisee Twist! heißt das Konzert zum Auftakt am 10. Juli. Workshops, Lesungen und Filmvorführungen im Begleitprogramm sorgen für kulturellen Tiefgang und die Sensibilisierung des ökologischen Problembewusstseins angesichts der knapper werdenden Ressource Wasser.

"Wassermusik", 10. bis 27. Juli, jeweils donnerstags bis sonntags. Tageskarte (2 Konzerte, 1 Film) 10 Euro. Informationen und Reservierung: Haus der Kulturen der Welt, Berlin, Tel. 030/39787175, www.hkw.de

Weltkulturerbe in Erlebniszügen

Venedigs Lagune, der Botanische Garten von Padua, die palladischen Villen des Veneto, das Kloster St. Johann in Müstair – eine hohe Dichte von Unesco-Weltkulturerbestätten gibt es auf der Strecke der Venice-St. Moritz-Tour. Die Reise beginnt in Höhe des Meeresspiegels und endet auf dem Dach Europas in den Schweizer Alpen (1856 Meter). Die zweitägige Fahrt mit flexiblen Zwischenstopps, zum Beispiel in Bozen, Meran oder Zernez, bietet grandiose Panoramen und ist auch verkehrstechnisch ein Erlebnis: umsteigen vom IC in die Vinschger Bahn, ab Mals per Postbus über den Ofenpass und schließlich mit der Rhätischen Bahn nach St. Moritz, wo man in traditionsreichen Hotels übernachten kann.

Die Venice-St. Moritz-Tour kostet ab 450 Euro für die Bahnfahrt und je eine Übernachtung in Venedig und St. Moritz. Auskunft und Reservierung: railtour suisse sa, Tel. 0041-31/3780101, www.railtour.ch

Grüne Tomaten, blaue Kartoffeln