Radovan Karadžić und sein General Ratko Mladić sind für das Massaker von Srebrenica verantwortlich, bei dem an die 8000 Menschen ermordet wurden. Die bosnische Enklave stand unter dem Schutz der UN. Doch das schützte die Menschen nicht. Als serbische Milizionäre im Juli 1995 auf Befehl Mladićs die Enklave stürmten, flüchteten die Menschen auf das Gelände des niederländischen UN-Kontingents in Potocari. Sie wähnten sich dort in Sicherheit. Aber die niederländischen Soldaten lieferten die Bosnier ihren serbischen Verfolgern aus. Davon berichtet der Dolmetscher Hasan Nuhanović in dem Buch Under the UN-Flag. The International Community and the Srebrenica Genocide . Er lebt heute in Sarajevo.