Rekord-Seglerin

Die Engländerin Denise "Dee" Caffari segelte 2005, mit 32 Jahren, allein um die Welt – nonstop und westwärts. Diese Route schafften vor ihr erst sieben Männer, darunter der Deutsche Wilfried Erdmann. Ein halbes Jahr kämpfte Dee gegen Orkane und einen defekten Autopiloten, gegen Einsamkeit und Schlafmangel. Im südlichen Ozean, zwischen Australien und der Antarktis, waren die ihr nächsten Menschen die Astronauten in der Raumstation Mir. Völlig erschöpft und umgeben von Eisbergen, wollte sich Dee eines Abends das Leben nehmen. Doch auch aus diesem Tief fand sie heraus. Anders als viele Bücher über Rekorde ist Gegen den Strom herausragend gut geschrieben. Wie die Freizeitskipperin Dee ihren Lehrerberuf zugunsten der Profiseglerei aufgab und schließlich zur umjubelten Extremsportlerin wurde, beschreibt das Buch vom Tag der Geburt bis zur Überquerung der Ziellinie im Mai 2006. Auch beantwortet es die Frage, warum sich Dee all die Qualen antat: Das Papakind wollte den Vater posthum stolz machen – und die erste Frau sein, die auf dieser Route in die Geschichtsbücher eingetragen wird. HF

Dee Caffari: "Gegen den Strom". Delius Klasing Verlag, Bielefeld 2008; 232 S., 19,90

Die Freude am rostigen Laternenpfahl

Wer reist, der sucht: Abstand, Kontakt, Erholung oder Zerstreuung. Nebenbei hält er Ausschau nach Souvenirs. Barbara Hodgson sucht anders. Sie nennt Reisen gelungen, wenn sie "schön und ereignisarm" waren und sie Erinnerungsstücke fand, denen der Charakter eines Ortes und seiner Menschen anhaftet. Vom Glück des Sammelns handelt denn auch ihr Buch, für das sie in Straßen und Gassen, auf Friedhöfen und in Antiquitätenläden unterwegs war. In Texten und Bildern stellt sie Mitnimmsel aus 18 Städten vor. Ob eine Zeitung aus dem Jahre 1949 vom Marché aux Puces de Saint-Ouen in Paris, Streichholzschachtelbilder vom Fuyou Lu Market in Shanghai oder der rostige Rest eines Laternenpfahls aus Vancouver: all diese Fundstücke zeigen, dass Stöbern viel Freude macht und die weite Welt Fundstück für Fundstück näher rückt. H.K.

Barbara Hodgson: "Vom Glück des Sammelns. Eine Entdeckungsreise zu Märkten in aller Welt". Aus dem Englischen von Jutta Orth; Gerstenberg Verlag, Hildesheim 2008; 154 S., 24,– €

Mystische Wipfel