Die arabische Golfregion lockt viele ausländische Hochschulen und Forschungseinrichtungen an. Vor allem aus Australien, Großbritannien und den USA. Deutschland rückt erst langsam nach. So hat etwa in Masqat, Oman, die RWTH Aachen, die German University of Technology gegründet. In Saudi-Arabien hat die TU München eine Zusammenarbeit mit der King Abdullah University of Science and Technology (Kaust) vereinbart. Die Universität soll ihren Betrieb 2009 aufnehmen. Mit der Abu Dhabi University kooperieren die Universität Bonn und die TU München, dort soll eine medizinische Fakultät inklusive Universitätsklinik entstehen. Die Universität Erlangen-Nürnberg und die FU Berlin wollen die Kontakte zum Gulf Research Center (GRC), zu einer wissenschaftlichen Einrichtung im Emirat Dubai mit dem Schwerpunkt Sozialwissenschaften, ausbauen. Die Hochschule Wismar wird mit der Dubai Maritime Academy kooperieren.