In meiner Kindheit wollte ich Astronaut werden, Rennfahrer oder Pilot – eben alles, was mit schnellen Antriebskräften zu tun hat. In einem parallelen Leben wäre ich gern ein knallharter Geschäftsmann, für den das Geldverdienen an erster Stelle steht; oder ein Intellektueller, der in großen Mustern denkt – Eigenschaften, die ich in diesem Leben so gar nicht habe. Wenn ich nicht mehr schauspielern könnte, würde ich Bücher schreiben. Das ist zwar einsamer, aber auch viel intimer, beschützter. Ich könnte mich in ein Land mit mildem Klima absetzen, in ein Zimmer mit Aussicht. Nach einem morgendlichen Lauf am Ozean würde ich ein kleines Frühstück einnehmen, mich auf die schattige Terrasse setzen und schreiben. Nur ganz selten würde die Idylle von einem Meeting in einem tristen deutschen Verlagsbüro unterbrochen.

Foto [M]: A. Breuel/Breuel Bild