Unser Schiff heißt Salisso. Von Freitagabend bis Sonntagnachmittag wohne ich dort mit meinen acht Geschwistern und meinen Eltern. Manchmal schlafen wir abends ein und wissen nicht, wo wir morgens aufwachen, weil meine Eltern oft ganz früh mit dem Schiff wieder losfahren. Am Sonntag müssen wir zurück ins Schifferkinderheim nach Mannheim, denn dort gehen wir zur Schule. Da fange ich manchmal an zu weinen. Zum Glück fahre ich mit meinen Geschwistern dorthin, so können wir uns gegenseitig trösten. Aber in der Woche im Heim haben wir fast alle Heimweh. Ganz schlimm ist es nach den Ferien und im Sommer, denn im Sommer ist es doch auf dem Rhein am schönsten. Dann baden wir vom Schiff aus und stellen uns Stühle aufs Deck, damit wir draußen sitzen können. Im Schifferkinderheim müssen wir von zwei bis vier Uhr nachmittags Hausaufgaben machen. Danach dürfen wir manchmal in die Turnhalle, oder wir spielen zusammen. Jeden Abend telefoniere ich mit meinen Eltern, und freitags nach der Schule fahren wir alle zurück zum Schiff. Manchmal dauern die Fahrten sehr lange, weil meine Eltern mit dem Schiff schon fast in Basel sind. Aber dann schlafe ich ein, und es geht schneller vorbei.

Name: Melissa Mnich
Alter: 10 Jahre
Ort: 4. Klasse, Grundschule Almenhof in Mannheim

Aufgezeichnet von Kathrin Harms und Jeanette Otto