ist einer der derzeit besten Puccini-Dirigenten. Im Juni hat er in Torre del Lago, wo Giacomo Puccini lebte, das renovierte Freilufttheater wie- dereröffnet. Jeden Sommer findet dort ein großes Puccini-Opernfestival statt. Chailly sagt über sich selbst, er sei Italiener mit einer Neigung zu Nordeuropa, denn die wichtigen Dirigentenposten, die er bekleidete, lagen alle jenseits von Italien. Der gebürtige Mailänder und Sohn eines Komponisten war Chef des Radiosinfonieorchesters Berlin (1982 bis 1988) und leitete sechzehn Jahre lang das Concertgebouw Orkest in Amsterdam (bis 2004). Seit drei Jahren ist er Gewandhauskapellmeister in Leipzig und hat dort seinen Vertrag bis zum Jahr 2015 verlängert.

Foto: © Jan Woitas/dpa picture-alliance