Das Deutsche Studentenwerk honoriert mit dem Wettbewerb "Studierende für Studierende" alle zwei Jahre besonderes soziales Engagement. Gesucht werden Studenten, die ihre Kommilitonen unterstützen, sei es durch die Organisation von Kulturveranstaltungen oder die Betreuung von Studienanfängern. Einzelpersonen und Gruppen können von Hochschulmitarbeitern, den Studentenwerken oder studentischen Organisationen vorgeschlagen werden. Das Preisgeld beträgt 1000 bis 2500 Euro. Die nächste Wettbewerbsrunde startet im Herbst 2009. www.studentenwerke.de

Die Studienreformen und das Internet haben die Studienbedingungen in den vergangenen Jahren grundlegend verändert. Die Deutsche Initiative für Netzwerkinformation (Dini) möchte angesichts dieses Wandels wissen, wie Studenten zukünftig lernen wollen: Wie sollen studentische Arbeitsplätze zwischen physischen und virtuellen Lernumfeldern aussehen? An dem mit 5000 Euro dotierten Wettbewerb "Lebendige Lernorte" können Studenten aller Hochschulen teilnehmen. Besonders erwünscht sind interdisziplinäre Arbeitsgruppen. Einsendeschluss ist der 31. März 2009. www.dini.de/lebendige-lernorte

Einmal im Jahr veranstaltet der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) die "Formula Student Germany". In diesem internationalen Wettbewerb bauen Hochschulteams Rennwagen und treten auf dem Hockenheimring gegeneinander an. Das beste Gesamtpaket aus Konstruktion, Rennergebnis, Finanzplanung und Vermarktung gewinnt. Angesprochen sind Studenten aller Fachbereiche. Für die Wettbewerbsrunde 2009 können sich Interessierte Anfang des Jahres anmelden. www.formulastudent.de

An Studenten der Fachbereiche Grafikdesign, Visuelle Kommunikation und Kommunikationsdesign richtet sich der 23. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks. Unter dem Leitthema "Elite? Für alle?" sollen Studenten grafisch Stellung beziehen: Welches Bild haben sie von Eliten? Wollen sie selbst zur Elite gehören? Die Gewinner des Wettbewerbs erhalten bis zu 2000 Euro. Die besten Plakatentwürfe werden in einer Wanderausstellung in deutschen Hochschulstädten präsentiert. Anmeldeschluss ist der 1. Dezember 2008, Einreichungsschluss ist am 2. März 2009. www.studentenwerke.de

Im Bundeswettbewerb Video und Animation werden kreative Nachwuchs-Filmemacher für den Deutschen Jugendvideopreis 2009 gesucht. Thema, Genre und Stil der Eigenproduktionen sind im allgemeinen Wettbewerb frei wählbar. Die Gewinner dürfen ihren Film bei einem Festival in der Filmakademie Baden-Württemberg vorstellen und erhalten bis zu 1000 Euro. Weitere Informationen unter www.jugendvideopreis.de

Wettbewerbe