Also, dieses Hörbuch ist ehrlich gesagt etwas für Leute mit speziellen Vorlieben: Sie sollten sich für Spaten interessieren, von mir aus auch für Bagger; für Falltüren, Fahrstühle, U-Bahn-Schächte und für unterirdische Gänge. Dann werden sie Spaß haben an der Geschichte Tunnel – Das Licht der Finsternis, sehr unheimlich und kellerlich vorgelesen von Andreas Fröhlich. Nichts ist nämlich so, wie es scheint: Unter der normal aussehenden britischen Hauptstadt London erstreckt sich ein verborgenes Reich, dessen Bewohner nur sehr selten an die Oberfläche kommen (wenn sie es tun, ist das auch keine Freude). Der Held der Geschichte, der 14-jährige Will Burrows, entdeckt die Unterwelt eher zufällig, als er mal wieder zwanghaft einen Stollen aushebt. Letzteres hat seinen Grund: Will gehört selbst zu den tunnelfixierten Unterweltlern. Sein Leben bei der oberirdischen Adoptivfamilie hat ihn allerdings dem Alltag unterm Boden entfremdet. Weder kommt er gut mit den strengen Sitten seiner Erdverwandten zurecht, noch mag er es, wenn ihm das Essen vom Teller krabbelt…

Roderick Gordon/Brian Williams:

Tunnel – Das Licht der Finsternis

8 Cds, Hörverlag 2008

29,95 €