Über diesen Artikel habe ich mich sehr geärgert. Da berichtete Jörg Burger im ZEITmagazin zu Beginn des Jahres in dem Artikel Tod eines Sklaven über die Art und Weise, wie in Dubai mit modernem Sklavenhandel Hotels gigantischen Ausmaßes hochgezogen werden. Und dann dies: Ein ganzseitiger (!) Artikel, durchaus kritisch, über das Atlantis in Dubai.

Die Menschheit braucht solch dekadenten Luxus nicht, der nur durch die skrupellose Ausbeutung der Ärmsten, die nichts vom Kuchen abbekommen, entstehen kann. Wie viele Menschen könnten von einem Tagessatz mit dem Notwendigsten versorgt werden?

Ich hätte mir einen anderen Blick auf diese Welt gewünscht.

Annette Sprenger, Dortmund