Am Ende der Reise ist plötzlich so etwas wie Hoffnung zu spüren. Es ist Montagnachmittag. Europa und Amerika haben ein gemeinsames Rettungspaket angekündigt, und schon schließt der Dax mit dem höchsten Tagesplus der Geschichte. Mehr als elf Prozent. Auf den Monitoren draußen vor der Börse schießt der Kurs in die Höhe. Auch Passanten lassen sich von der Aufregung anstecken. Neugierig fragen sie die Händler und Journalisten, die draußen ihre Zigaretten rauchen, wie es denn bestellt sei um den Dax. Er steigt!

Drinnen in der Börse ist von der Aufregung nichts zu spüren, es herrscht eine Ruhe wie im Museum, als habe man ein begehbares Kunstwerk betreten. Hoch über dem Parkett dreht sich ein breiter Plastikreif mit dem Aufdruck "Deutsche Börse". Es ist still hier drin, nur das dezente Klicken der Anzeigentafeln ist zu hören. Die Händler blicken konzentriert auf ihre Monitore, als seien sie Teil dieser Rauminstallation. Wenn Börsianer sich von einer Aktie viel versprechen, dann sagen sie: "Da ist noch Fantasie drin."