Köpfe der ZEIT:

Fritz Vorholz, 55 Jahre,

wurde in Uerdingen geboren. Er hat VWL und Soziologie studiert und arbeitete am Finanzwissenschaftlichen Forschungsinstitut der Universität Köln. Dort entdeckte er seine Leidenschaft für die Frage, wie Ökonomie und Ökologie zu versöhnen sind. 1988 kam er, inzwischen promoviert, zu uns ins Wirtschaftsressort. Als einer der ersten deutschen Journalisten beschäftigte er sich mit dem Energie- und Klimawandel. In dieser Ausgabe schreibt er darüber, wie die Menschheit ihre Energieversorgung klimaverträglich organisieren kann.

Fritz Vorholz’ Leseempfehlung: Das Interview mit Vicco von Bülow alias Loriot, geführt von Hanns-Bruno Kammertöns und Stephan Lebert Dossier Seite 15

Foto: DZ