In dem Test des ZEITmagazins "Sind Sie was Besonderes?" habe ich lediglich 32 Punkte erhalten, und das auch nur, weil ich nicht finde, dass alle Männer kochen können sollen. Wow, drei Verben hintereinander, wie geil ist das denn. Was ist Deutsch denn für eine Sprache. Can I do better?

Ich finde, nur Köche sollten kochen können müssen. Männer, die etwas machen können sollen, sollen rasieren können müssen.

Nachdem ich jahrelang Kolumnen verfasst habe, in denen ich mich über Wochenendhäuser lustig machte, speziell in der Uckermark, ging ich hin und kaufte ein Wochenendhaus in der Uckermark. Ich bin wirklich wie alle. Unlogisch, voller Widersprüche. Jetzt habe ich Schulden. Deshalb betrachte ich die Krise der Weltwirtschaft mit Gelassenheit. Meine Bank geht pleite? Super, dann habe ich ein Problem weniger.

In dieser Kolumne äußere ich drei originelle Meinungen. Wenn ein Beamter stirbt, oder ein ehemaliger Beamter, bekommt der Ehepartner eine Pension. Dies sind, soweit ich weiß, 55 Prozent. Es gibt aber ledige Beamte. Tausende! Jeder ledige Beamte könnte einen Armen vor der Armut retten, indem er diese Person heiratet, sagen wir: einen Flüchtling aus Somalia. Wer als Beamter ledig stirbt, ist herzlos.

In einem Radius von zwanzig Kilometern um das Haus herum wohnen vier namhafte Regisseure, drei Bestsellerautoren aus der aktuellen Top 20 des Spiegels, ein Fotomodell und ein Chefredakteur, aber sie sind nicht mehr zusammen, zehn Architekten, drei Moderatorinnen und Botho Strauß.

Das Nachbarhaus ist ein ehemaliger Gasthof. Jetzt hat ihn eine Regisseurin gekauft. Sie will ihn renovieren. Sieg über die Taliban, vollständige Aufzählung aller denkbaren Primzahlen, Findung eines Impfstoffes gegen Aids, all diese Projekte kommen mir realistischer vor als die Renovierung dieses Gasthofs. Sie sagt, sie packt es. In der Scheune des Gasthofes hängt ein mumifiziertes Tier. Leute aus dem Dorf haben es dort angenagelt. Möglicherweise eine Fledermaus.

Seit einiger Zeit gilt ein Rauchverbot in Speisegaststätten. In sogenannten Eckkneipen darf weiterhin geraucht werden, allerdings dürfen die Wirte keine Speisen anbieten. Essen als solches ist nicht verboten. Essen, ein Menschenrecht. Nun müssten die Raucher-Wirte bloß Speisekarten vom Pizza-Lieferdienst auf ihren Tischen herumliegen lassen. Der Pizzamann bringt Pizza in die Raucherkneipe. Oder zumindest an die Tür. Was für ein unglaublicher Pizzadienst-Boom das wäre! Mithilfe des Rauchverbotes können Tausende Arbeitsplätze geschaffen werden.