Heiko Petermann: Watergate

Wenn sich ein Berater des Weißen Hauses dazu hinreißen lässt, mit den Worten "Oh mein Gott" den Hörer aufzuknallen, dann muss die Sache ernst sein. Bob Woodward, der good guy der Geschichte, hat nach diesem Telefonat noch lange recherchiert. Am Ende führte der ausufernde Skandal zum Rücktritt des bad guy Richard Nixon. Kein anderer US-Präsident hatte je sein Amt aufgegeben. Heute wird Watergate als Triumph der Pressefreiheit über den Machtmissbrauch gefeiert. Tatsächlich war die Affäre aber auch beunruhigend zukunftsweisend – als Vorbotin späterer Skandale und Regierungen, als Mutter aller gates von Monica- bis Iraqgate. Heiko Petermann hat das Skandalgeflecht zu einem dichten Feature gestutzt. Bloß, Leute: Bob Woodward, der hier synchronübertönt viel aus erster Hand erzählt, den hättet ihr doch im O-Ton als Bonustrack draufpacken können! Wilhelm Trapp

Argon, 52 Min., 9,95 €