Elliott Sharp/Bernhard Lang: War Zones

Jazz wird in Donaueschingen jedes Jahr wie ein ferner Cousin begrüßt: Man ist verwandt, aber kennt sich kaum. Seit den sechziger Jahren, als man sich auf der Suche nach neuen Sounds und der Befreiung der Improvisation nahekam, flüchtete das Publikum für Neue Musik. 2007 hatte man den König der Noise-Gitarre, Elliott Sharp, eingeladen. Und es wurde eine kleine Sensation, was Sharp und seine siebenköpfige Band entwickelten. War Zones nannte sich das Thema: Elektronisch generierte Störgeräusche zum emphatischen Saxofon von Hans Koch, die Gitarre von Sharp zu dialogisierten Textfragmenten der Sängerin LaTasha N. Nevada Diggs, getrieben vom gewaltigen Schlagzeug Fredy Studers – das Stück lässt Max Roachs Freedom Now Suite neu entstehen. Konrad Heidkamp

Donaueschinger Musiktage 2007, SWR2 NOWJazz Neos 40808