Sie haben noch keinen Frühjahrsurlaub gebucht? Dann wird’s aber höchste Zeit. Zu Ihrem Glück nehmen wir den modernen Servicejournalismus ernst und haben Ihnen die aufregendsten Weihnachtsangebote deutscher Reisebüros herausgesucht.

Zum Beispiel eine Afrika-Kreuzfahrt. Für anspruchsvolle Gäste, denen die üblichen Bordaktivitäten – Maskenball, Kasino, Kaviar- und Champagnerverkostung – zu gewöhnlich erscheinen, hat der Reiseveranstalter UI somalische Experten verpflichtet, die mit authentischen Requisiten für ein einzigartiges Piratenflair sorgen. Fluch der Karibik war gestern, Horror am Horn ist heute. Erleben Sie dramatische Enterszenen hautnah. Höhepunkt: Der Schwarze Korsar versenkt zusammen mit seiner folkloristischen Schlauchbootcrew eine deutsche Fregatte. Sämtliche Reisekosten werden übrigens vor Ort stilecht in Form von Lösegeld abgerechnet – weil Sie es sich wert sind!

Speziell an Liebhaber orientalischer Kultur richtet sich ein Angebot von Alitours. Sie wohnen im noblen 5-Sterne-Hotel Taj Malheur, das von einer Gruppe pakistanischer Statisten, als muslimische Terroristen verkleidet, angegriffen wird. Ihre Suite ist standardmäßig mit einem gut bestückten Waffenschrank ausgestattet, Munition erhalten Sie zu günstigen Tarifen an der Rezeption. Gegen Aufpreis steht am Ende des stimmungsvollen Intermezzos ein Kamerateam bereit, um Ihren Katastrophenbericht in Form eines Fernsehinterviews aufzuzeichnen.

Als Kurztrip empfehlen wir ein Zeltlager in Heiligendamm. Der Veranstalter unterhält dort ein weitläufiges Trainingsgelände mit Zäunen und Polizeischikanen aller Art; wer den Stacheldraht überwindet, wird mit einem Gruß aus dem Wasserwerfer belohnt.

Ein besonderes Special bietet schließlich die Fluchthansa. Ab sofort kann bei Charterflügen die Option RAF (Real-Atmosphäre Flugzeugentführung) mitgebucht werden. Im intimen Ambiente der Flugzeugkabine genießen Sie die reizvolle Spannung zwischen politisch motiviertem Entführer und heldenhaftem Flugkapitän ganz bequem von Ihrem Sessel aus. Als Berater für diese realitätsnahe Simulation konnte man einen international renommierten Experten gewinnen, der just aus dem Staatsdienst ausgeschieden ist, um sich ganz auf seine neue touristische Karriere konzentrieren zu können: Christian Klar. Gute Reise wünscht Ihnen Finis