Schwitzkur mit Spree-Blick

Für gewöhnlich findet man sie in rustikalem Blockhausambiente, doch auch moderne Architektur steht der Sauna gut. Ein gelungenes Beispiel liegt in Berlin vor Anker. Das Badeschiff am Bootsanleger Treptow, im Sommer Treffpunkt für Stadtstrandbummler und Flussschwimmer, verschwindet im Winter unter einer futuristisch anmutenden Kunststoffhülle und wird zum Hotspot für Saunafreunde. Der ellipsenförmige Kokon beherbergt bis Ende März neben Pool und Bar zwei Saunakabinen, in denen klaustrophobische Gefühle selbst bei voller Besetzung gar nicht erst aufkommen können. Durch die bodentiefen Fenster geht der Blick weit über Spree und Osthafen bis hin zum Fernsehturm.

Täglich bis Ende März 2009. Geänderte Öffnungszeiten über Weihnachten/Silvester. Eintrittspreis für drei Stunden 12 Euro. Auskunft: Arena Berlin, Tel. 030/5332030, www.arena-berlin.de, www.visitberlin.de

Auf Mozarts Spuren durch Europa

Ein Drittel seines Lebens verbrachte Wolfgang Amadeus Mozart auf Reisen. Eine neue Landkarte zeichnet seine Stationen in Europa nach und führt auf zehn ausgewählten Routen durch Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, die Schweiz und die Tschechische Republik. Der vom Europarat geförderte Wegeplan berücksichtigt 200 Reisestationen und Regionen. Es gibt auch eine rein deutsche Strecke, entlang der Flüsse Rhein, Main und Mosel. Auf der Rückseite der Karte sind 54 Städte aufgelistet, in denen Mozart komponierte, als Musiker angestellt war oder in denen seine Werke uraufgeführt wurden. Eine Stadtbesichtigung auf den Spuren Mozarts bietet in Deutschland bisher nur München an.

Die Karte ist erhältlich bei European MozartWays, General Secretary, Kaigasse 2, A-5020 Salzburg, Tel. 0043-662/80422242, www.mozartways.com

Die Stadt der Regisseure