Nein, da hat er unrecht. Cato ist bisher nicht in Vergessenheit geraten, Scipio auch nicht. Was mich selbst angeht, so würde ich etwas abgeschwächt sagen: Das, was die Nachwelt vermutlich über dich denken, sagen oder schreiben wird, darf das, was du heute zu tun hast, nicht beeinflussen.

"Mich faszinierte die Ermahnung zur inneren Gelassenheit"

ZEIT magazin Das Gespräch führte Giovanni di Lorenzo ––– Foto M. Niehues/advantage