F. M. Bartholdy: Kirchenwerke IX

Es gibt viele Versuche, das Meer zu vertonen, aber vor Debussy brachte nur einer Natur und Gedanke zur Deckung. Mendelssohn-Bartholdy gelang das nicht etwa in seiner Meeresstille, sondern im 95. Psalm. Nie erlebte man die endlos bewegte Fläche so berauschend klar wie beim Stuttgarter Kammerchor und der Kammerphilharmonie Bremen. "Dein ist das Meer" – die Worte sind restlos identisch mit ihren Tönen; barocke Wortausdeutung verbindet sich mit dem Horizont der Moderne. Die Psalmvertonung wäre längst Kultstück, hätten noch mehr Vokaldirigenten solches Gespür für Sprache, Farbe, Drive des Komponisten wie Frieder Bernius. Dies ist die vorletzte CD seiner Gesamtaufnahme der Kirchenwerke – und sie ist, bis hin zur sanften Archaik der Ausgrabung Herr Gott, dich loben wir , selbst ein Wunderwerk. Volker Hagedorn

SWR/Carus 83.217