Coffee to show

"Einen Milchkaffee bitte."
Die Botschaft: Ich bin ein entspannter Typ und mag keinen Schnickschnack. Ich könnte auch ein schickes fremdländisches Wort verwenden, vermeide das aber bewusst.
Milchkaffee ist ein Kaffee mit viel Milch.

"Einen Café au Lait bitte."
Für mich ist die Welt eine große warme Tasse, ich tauche gern mein Croissant in sie ein. Jede deutsche Verbissenheit geht mir ab. Wir können uns auch auf Französisch weiter unterhalten, das klingt irgendwie schöner.
Café au Lait besteht je zur Hälfte aus Kaffee und heißer Milch und wird in einer Schale serviert.

"Ein Caffè e Latte bitte."
Ich wollte Latte macchiato bestellen – so wie in Mailand. Oh, ich wusste gar nicht, dass Caffè e Latte etwas anderes ist.
Caffè e Latte besteht in der Regel aus einem doppelten Espresso mit heißer Milch.

"Einen Latte macchiato bitte."
Ich will immer das, was alle wollen, und fühle mich auch wohl dabei.
Latte macchiato besteht aus Espresso, heißer Milch und Milchschaum, schichtweise in ein hohes Glas gegossen.

"Eine Latte macchiato bitte."
Ich weiß, das heißt gefleckte Milch, und latte ist im Italienischen weiblich. Ich bin ein übler Pedant und werde euch den Tag zur Hölle machen.

"Einen Latte bitte."
Eigentlich hätte ich jetzt lieber ein Bier.

"Einen Espresso bitte."
Substanz statt Schaumschlürferei, ist mein Motto. Und meine Zeit ist knapp.
Espresso ist ein starker, unter Dampfdruck gebrühter Kaffee, in einer kleinen Tasse serviert.

Coffee to show

"Zwei Espressi bitte."
Eigentlich, amici, bin ich im Herzen Italiener.

"Einen Espresso macchiato bitte."
Ich trage viel Verantwortung, meine Zeit ist knapp. Ich habe aber auch eine weiche, zärtliche Seite, die ich selten zeige.
Espresso macchiato besteht aus Espresso mit etwas heißer, aufgeschäumter Milch.

"Einen Cortado bitte."
Auch ich trage viel Verantwortung, meine Zeit ist knapp. Ich habe aber nicht nur eine zarte Seite, in mir ist auch etwas Heißblütiges, Unbändiges.
Café cortado ist ungefähr das Gleiche wie ein Espresso macchiato, allerdings auf Spanisch.

"Einen doppelten Espresso bitte."
Ich wirke wach. Aber innerlich bin ich todmüde. Ich arbeite nämlich sehr, sehr viel, schlafe kaum und muss ständig zu 100 Prozent präsent sein. Eigentlich bräuchte ich Speed.

"Einen Cappuccino bitte."
Es ist so nett hier, da verzichte ich auf einen zackigen Espresso und gönne mir extra viel Milch. Ich bin halt weicher, als ich gerne wäre.
Cappuccino besteht aus Espressokaffee, der mit einer Haube aus Milchschaum versetzt wird.

"Einen Café con Leche bitte."
Ich wäre jetzt gern in Barcelona.
Café con Leche ist die spanische Form von Milchkaffee, oft kommt die geschäumte Milch separat.

"Einen Malzkaffee bitte."
Ich bin ein krasser Spaßverderber, der alle wissen lässt, wie ungesund Koffein ist.
Malzkaffee ist koffeinfreier Ersatzkaffee aus Malz, Gerste und Roggen, auch "Muckefuck" genannt.

Coffee to show

"Einen Filterkaffee bitte."
Ich bin ein gerader, auf das Wesentliche bedachter Mensch, der durchaus ein Kind seiner Zeit ist, aber nicht alle Moden mitmacht. Ich würde gerne wissen, ob sie in diesem Etablissement überhaupt noch normalen Kaffee servieren.