Es ist das Bild meiner Mutter, das mich bis in meine Träume verfolgt. Wie sie mich anlacht! Ich sehe ihre wunderschönen grünen Augen, ihr schwarzes Haar, ihre weiße Bluse mit den orangefarbenen Blumenstickereien. Sie hält mich ausgestreckt auf dem Arm, ich bin noch ein Baby – und sie freut sich, weil ich Grimassen schneide. Das Bild trage ich ewig in mir. Genau das Gefühl will ich bei anderen Menschen erzeugen. Sie sollen lachen wie meine Mutter. Deshalb bin ich Komiker geworden.

Sie sagte immer: Wenn sich die Türen der Träume schließen, endet das Leben. Sie braucht keine Angst zu haben, ich träume ständig. Und dann fühle ich mich wie in einem irdischen Paradies, erlebe Gefühle, mit denen ich die Wirklichkeit foppe. Wenn ich von Liebe träume, kann ich ein Bild erschaffen, das vielleicht einem Tisch ähnelt. Er materialisiert sich als Essenz der Liebe, ach, als wäre das Auge Gottes auf so einen hübschen Marmortisch gerichtet – und am Ende mache ich Liebe mit dem Tisch.

Sehen Sie, ich habe oft erotische Träume. Sie stecken voller Energie und Kraft, sind der Gipfel der Emotionen. Ich träume von schönen Frauen, manchmal liebe ich im Traum drei Frauen gleichzeitig. Dabei geht es nicht um konkrete Personen, sondern immer nur darum, überwältigt zu sein.

Am nächsten Morgen erzähle ich sofort meiner Frau davon, denn im wahren Leben gibt es nur die eine – meine Ehefrau Nicoletta. Sie weiß, dass sie nicht eifersüchtig sein muss. Die Frauen sind Variationen derselben Person: von ihr. Wenn ich mich ihr im wahren Leben hingebe, ist es, als würde ich mit der ganzen Welt Liebe machen – mit allen Frauen dieser Welt, mit allen Männern, mamma mia, vielleicht sogar mit allen Tieren. Das ist kosmische Liebe.

Natürlich gehören Albträume zum Leben. So loten wir unsere dunklen Seiten aus, die sonst vielleicht zu Krankheiten führen. Wenn ich schlecht träume, dann meist von hellem, mächtigem Wasser, von Fluten, die mich umschließen. Ich kann schwimmen, aber im Traum bin ich unfähig und machtlos. Das Wasser zieht mich in die Tiefe, und dann wache ich auf.