»Wasser für alle?« lautete das Thema des 34. ZEIT Forums der Wissenschaft, einer Veranstaltung der ZEIT und der ZEIT-Stiftung, des Deutschlandfunks und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Über ein »Menschenrecht auf Wasser« diskutierten Klaus Töpfer, Gründungsdirektor des Instituts für Klimawandel, Erdsystem und Nachhaltigkeit in Potsdam, der Abwasserexperte Ralf Otterpohl, Danuta Sacher von terre des hommes, der Völkerrechtler Matthias Klatt und der Vice President von Nestlé Claus Conzelmann.

Für weitere Artikel zum Thema Nachhaltigkeit aus dem Schwerpunkt Erde 3.0 klicken Sie auf dieses Bild © Worn/ Quelle: Photocase

Das vollständige Transkript zur Veranstaltung (PDF) »