26. Dezember 1936: Das erste Konzert des Palestine Orchestra in Tel Aviv. Arturo Toscanini dirigiert die »Zweite Sinfonie« von Johannes Brahms und die Ouvertüre zur Oper »Oberon« von Carl Maria von Weber

1936 bis 1939: Aufstand der Palästinenser gegen die jüdischen Siedler

1940 bis 1943: Konzerttournee in Ägypten

29. November 1947: Die UN beschließen die Teilung Palästinas in einen jüdischen und einen arabischen Staat

14. Mai 1948: Gründung des Staates Israel. Chaim Weizman wird Präsident

Das Orchester ändert seinen Namen in Israel Philharmonic Orchestra (IPO) und gibt ein Konzert im Museum von Tel Aviv. Gespielt wird die Nationalhymne »Hatikwa«, Hoffnung

15. Mai 1948: Erster Arabisch-Israelischer Krieg. 700.000 Palästinenser werden vertrieben

20. November 1948: Leonard Bernstein dirigiert vor 5000 Soldaten in den Dünen von Beersheba, die gerade von der israelischen Armee eingenommen worden sind

Oktober 1957: Einweihung des Mann Auditorium als neues Orchesterhaus in Tel Aviv mit 2800 Sitzplätzen

1964: Gründung der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO)

Juni 1967: Sechstagekrieg. Israel greift Ägypten, Jordanien und Syrien an und besetzt den Sinai, den Gaza-Streifen, Ostjerusalem, das Westjordanland und die Golanhöhen

19. Juli 1967: Vor Freude über den Sieg dirigiert Leonard Bernstein Gustav Mahlers »Auferstehungssinfonie« auf dem Berg Skopus in Jerusalem. Die wichtigsten Politiker des Landes sind anwesend

März 1969: Golda Meïr wird Ministerpräsidentin

September 1971: Erster Auftritt in Berlin, 500 Meter vom Reichstag entfernt, wo einst die Befehle zu den Massenmorden an den Juden erteilt wurden. Als Zugabe wird die israelische Nationalhymne gespielt

Oktober 1973: Jom-Kippur-Krieg. Angriff Syriens und Ägyptens auf Israel. Syrien erobert die Golanhöhen, Ägypten marschiert im Sinai ein. Israel schlägt die Armeen zurück und schließt die Truppen im Sinai ein

Das IPO gibt Konzerte für israelische Soldaten von den Golanhöhen bis zum Sinai

April 1974: Golda Meïr tritt zurück. Jitzchak Rabin wird neuer Ministerpräsident

November 1974: PLO-Chef Arafat spricht vor der UN-Vollversammlung, die das Recht der Palästinenser auf Souveränität anerkennt