Der Homo oeconomicus aber ist als anthropologisches Modell nicht nur ohne Fleisch und Blut, sondern auch ohne Vernunft. Die menschliche Ratio funktioniert nämlich nicht wie eine Rechenmaschine. Sie folgt Zielen, die nicht errechnet werden können. Schließlich lebt der Mensch nicht nur vom Brot allein, sondern er bedarf auch der Anerkennung, und die ist unbezahlbar. Wechselseitige Anerkennung hält die Gesellschaft zusammen. Achtung ist ein nicht materielles Überlebensmittel. Was einen Preis hat, kann ausgetauscht werden, ist also ersetzbar. Was aber Würde besitzt, verlangt Achtung, und die ist kein Tauschmittel.

Norbert Blüm, 74,  war von 1982 bis 1998  Bundesarbeitsminister. Der CDU-Politiker lebt  in Bonn