Politik

NS-Kriegsverbrecher: Versäumte Abrechnung

Heute beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen KZ-Wärter John Demjanjuk. Doch noch immer leben etliche NS-Täter unbehelligt – weil sich niemand zuständig fühlte.

Linkspartei: Ende des linken Höhenrauschs

Die Linke sorgt sich um Oskar Lafontaine und streitet über ihren Kurs. Dabei zerfällt sie wieder in Gruppen und Grüppchen. Von Tina Hildebrand und Thomas E. Schmidt

© Jürgen Scheer

Illegale Einwanderer: Jugend ohne Staat

Morgen tagt die Innenministerkonferenz zum Bleiberecht von Migranten. Die Organisation "Jugendliche ohne Grenzen" kämpft für Einwanderer ohne Aufenthaltsrecht.

© Michael Kappeler/​ AFP/​ Getty Images

Afghanistan: Im K-Zustand

Was ist ein deutscher Soldat: ein Aufbauhelfer – oder ein bewaffneter Sicherheitsexperte? Wie ein General die seltsame Doppelrolle der Bundeswehr in Afghanistan sieht.

© Georges Gobet/​ AFP/​ Getty Images

Neue EU-Spitzen: Herman wer? Catherine wie?

Zwei Unbekannte werden die wichtigsten Ämter Europas besetzen. Wie kam es dazu? ZEIT-Korrespondent Jochen Bittner in Brüssel hat das Auswahlverfahren rekonstruiert.

© Indranil Mukherjee/​ AFP/​ Getty Images

Mumbai-Anschläge: Der weiche Sieg

Vor einem Jahr attackierten Terroristen Mumbai. Aber anders als Amerika hat Indien nicht zurückgeschlagen. Die Stadt und ihre Bürger behaupten sich durch Zähigkeit

Auszeichnung: Der Heimkehrer

Fritz Stern floh vor den Nazis nach Amerika, misstraute Deutschland und wurde doch sein Freund. Nun erhält er den Marion Dönhoff Preis für Versöhnung. Von Gunter Hofmann

© Getty Images

Afghanistan: Russlands Vietnam

1979 marschierten die Sowjets in Afghanistan ein und zogen 1989 gescheitert wieder ab. Was Präsident Obama von der sowjetischen Niederlage in Afghanistan lernen kann.

© Marion Dönhoff Stiftung

Marion Dönhoff: Die Wort-Mächtige

Marion Dönhoff hat den Journalismus in Deutschland geprägt wie keine zweite Frau und kaum ein Mann. Sie hinterließ uns etwas Unersetzliches: Maßstäbe

© Piotr Placzkowski/​Eastway für DIE ZEIT

Marion Dönhoff: Masurische Elegie

Mit ihrer Cousine Sissi von Lehndorff ritt Marion Dönhoff 1941 fünf Tage lang durch Ostpreußen. Sabine Rückert ist den beiden jungen Frauen gefolgt – zu Pferde

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

© Ralph Orlowski/​ Getty Images

Finanzmärkte: Böse Banker?

Angela Merkel warnt vor der nächsten Spekulationsblase und kritisiert die Banker. Dabei wäre es an ihr, Verrücktheiten zu verbieten. Von Uwe Jean Heuser

Management: "Wir haben nur eine Erde"

Barbara Kux ist die einzige Frau in einem Dax-Vorstand. Bei Siemens leitet sie den Einkauf und den Wandel zur Nachhaltigkeit. Ein Gespräch über Verantwortung und Gewinn

© Jed Jacobsohn/​ Getty Images

Finanzkrise: Die Angst vor neuen Blasen

Die einen warnen vor neuen Spekulationsblasen. Die anderen finden übertriebene Vorsicht noch gefährlicher. Wer hat denn nun recht? Von Mark Schieritz

Energie: Warum steigt der Strompreis?

Rund 40 Anbieter verkaufen Energie künftig teurer. Bloße Abzocke oder gerechtfertigt? Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Preiserhöhung. Von Nele Hansen

Flüchtlinge: Im Teufelskreis der Armut

Die Innenminister wollen, dass Flüchtlinge nicht auf Kosten der Sozialsysteme leben. Dann müssen sie ihnen das Recht auf Arbeit zugestehen. Von Ulrike Meyer-Timpe

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

© Gareth Cattermole /​ Getty Images

Technik: Klang der Stille

Leise Hybridautos gefährden Fußgänger und Radler, glaubt das US-Verkehrsministerium. Also müssen Geräusche her - eine Herausforderung für die Sounddesigner.

© Dietmar Gust

Risikoforschung: "Nichts ist sicher"

Ein Gespräch mit dem Risikoforscher Gerd Gigerenzer über die Schweinegrippe und über richtige und falsche Entscheidungen.

© Sven Nackstrand/​AFP/​Getty Images

Theologie: Die beseelte Zoologie

Am neuen Institut für Theologische Zoologie in Münster wird gelehrt, wie der Christ sich gegenüber den Tieren verhalten soll. Von Urs Willmann

© Bernd Thissen/​dpa

Technik im Trend: Mobile Minikraftwerke

Die Brennstoffzellen-Forschung ist auf dem Vormarsch. Mit Methanol betriebene Brennstoffzellen liefern leise überall Strom für den Freizeitbedarf.

© Eric Erbe, Christopher Pooley/​USDA, ARS, EMU

Gesundheit: Die Mikrobendiät

Abermilliarden von Mikroorganismen leben im Verdauungstrakt des Menschen – und beeinflussen die Gesundheit. Jetzt behaupten Forscher: Eine falsche Darmflora macht dick.

© Hans Hut

Naturschutz: Fliegender Sensor

Zugvögel kennen keine Grenzen. Naturschutz auch nicht. Das haben Forscher bewiesen, indem sie die Wiesenweihe mit einem Sensor versahen und ihre Flugroute aufzeichneten.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Sahra Wagenknecht: Die schöne Kommunistin

Sahra Wagenknecht verzichtet darauf, ihren Körper an der Börse der erotischen Tauschverhältnisse zu notieren. Dennoch ist sie ein kollektives Traumbild. Wer ist die Frau?

© BMW

Museums-Event: Bei BMW im Streichelzoo

Ab und zu dürfen Oldtimer und Rennwagen im BMW-Museum nach Herzenslust liebkost und begrabbelt werden. Kati Thielitz auf der Suche nach dem sinnlichen Erlebnis.

© Carlo Allegri/​Getty Images

Musical "Hairspray": "Irgendwann ist alles Sex"

Der Regisseur John Waters galt als König des schlechten Geschmacks. Nun feiert die Musicalfassung seines Films "Hairspray" Premiere in Köln. Ein Interview

© Patrick Hertzog/​AFP/​Getty Images

Klassenkampf (3): "Das Kapital ist an der Macht!"

Demokratie ist geschmeidig und passt bestens zum liberalen Kapitalismus. Darin liegt ihre große Gefahr. Ein Gespräch mit dem französischen Philosophen Alain Badiou.

© Anne-Christine Poujoulat/​AFP/​Getty Images

Antisemitismus: Darum Israel!

Linke Antisemiten haben in Hamburg die Aufführung eines Films von Claude Lanzmann verhindert. Ein Kommentar von Evelyn Finger

© Getty Images News

Vatikan: Wir sind Michelangelo

250 Künstler kamen zur Audienz: Wie Benedikt XVI. in der Sixtinischen Kapelle für einen gemeinsamen "Weg der Schönheit" warb. Von Sven Behrisch

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Weiterbildung: Schlau dank Uniform

Die Bundeswehr investiert viel Geld in die Fortbildung ihrer Zeitsoldaten – damit sie im Zivilleben vorankommen. Drei Beispiele, aufgezeichnet von Sabrina Ebitsch

Weiterbildung: Guter Rat, ganz billig

Pensionierte Manager engagieren sich als "Wirtschaftspaten" ehrenamtlich für die Fortbildung junger Selbstständiger – mit großem Erfolg. Von Katrin Brinkmann

+ Weitere Artikel anzeigen