Politik

Klimaschutz: Für uns wird es Zeit zu handeln

© Peter Parks/ AFP/ Getty Images

Am Montag beginnt der Klimagipfel. Wir wissen, dass wir die Erde retten müssen – und auch, wie. Warum tun wir es dann nicht? Von Bernd Ulrich

© Scott Olson/Getty Images

Afghanistankrieg: Obamas Endspurt

Amerikas Präsident reicht den Krieg weiter an die Afghanen. Aber erst einmal will er ein bisschen siegen und verstärkt deshalb die US-Truppe. Ein Kommentar von M. Naumann

© Christof Krackhardt/Brot für die Welt

Spendenaufruf: Jetzt erst recht

Entwicklungsländer sind die größten Verlierer in Kopenhagen. Sie brauchen Hilfe, um den Klimawandel zu bewältigen. Die ZEIT unterstützt den Projektfonds Klimakatastrophen

© Shah Marai/AFP/Getty Images

Obamas neue Strategie: Den Afghanen fehlt der Glaube

Was halten Tagelöhner und Berater in Afghanistan von den zusätzlichen Soldaten, die US-Präsident Obama schicken will? Nicht viel. Ulrich Ladurner berichtet aus Kabul

Von der Leyen: Die neue Frau Blüm

Als Arbeitsministerin soll Ursula von der Leyen den Sozialflügel der CDU abdecken. Auch im neuen Amt sind von ihr jedoch Überraschungen zu erwarten. Von Elisabeth Niejahr

Regierungskrise: Angela Merkel wartet ab

Steuerspektakel, Kundus, Gutscheinstreit: Die Koalition verzettelt sich. Offenbar hofft die Kanzlerin, dass sich dabei die überzogenen Erwartungen der FDP zerreiben.

Sonntagseinkauf: Was uns heilig ist

Das Urteil des Verfassungsgerichts zum Sonntagseinkaufen entspricht unserer Sehnsucht nach Entschleunigung. Ein Kommentar von Heinrich Wefing.

© Atta Kenare/AFP/Getty Images

Atomstreit mit Iran: Entspannung, was sonst?

Iran forciert sein Atomprogramm, der Westen reagiert mit Drohungen. Doch im Umgang mit Teheran hilft das nicht weiter. Geduld ist gefordert. Von Christoph Bertram

Finanzkrise: Staatsmänner ohne Staat

Wolfgang Clement und Friedrich Merz haben irgendwann beleidigt die Bundespolitik verlassen. Ein Ortstermin mit zwei stolzen Männern, die sich immer im Recht fühlen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

© China Photos/Getty Images

Ökologie und Wirtschaft: "Man muss springen"

Der Bosch-Chef Franz Fehrenbach ist Umweltschützer. Im Interview mit der ZEIT spricht er über nachhaltige Unternehmenspolitik. Von Fritz Vorholz und Dietmar H. Lamparter

Opel: "Keiner ist verzichtbar"

Im Kampf um Jobs müssen die Opel-Werke konkurrieren: Wer leistet mehr? Die Werkzeugmacher in Bochum hoffen, dass gute Arbeit ihre Jobs erhält. Von Wolfgang Gehrmann

© Mario Tama/Getty Images

Krise: Deutscher Arbeitsmarkt als Vorbild für die USA

Obama lädt die Spitzen der Wirtschaft zum Job-Gipfel. Die Krise könnte am US-Arbeitsmarkt tiefere Spuren ziehen als in Deutschland. Von Heike Buchter und Kolja Rudzio

© Alex Livesey/Getty Images

WM 2010: Ein Kick fürs ganze Land?

Die Weltöffentlichkeit schaut nach Südafrika - die Gruppengegner werden ausgelost. In Südafrika streitet man, ob von der WM auch das Volk profitiert. Von B. Grill

© Karim Sahib/AFP/Getty Images

Dubai: Reich gegen Reich

Die finanzielle Krise verändert die Machtbalance unter den arabischen Emiraten. Dubai steckt in der Schuldenfalle, Abu Dhabi ist weiterhin flüssig. Von Michael Thumann

Kreditklemme: Gipfel der Gefälligkeiten

Mit Firmen-Chefs, Bankern und Gewerkschaftlern berät Kanzlerin Merkel, wie die Kreditvergabe anzukurbeln sei – Aktivismus auf Kosten der Steuerzahler. Von Mark Schieritz

© Oli Scarff/ Getty Images

Finanzkrise: Auf Geld gebaut

Großbritannien steckt in der Krise und wird noch lange leiden. Diagnose: Zu viel Finanzwirtschaft. Von John F. Jungclaussen

Klimawandel: Der Abkühler

Für Nikolaus von Bomhard, Chef der Münchener Rückversicherung, ist der Klimawandel eine Bedrohung des Geschäfts – deshalb weiß er darüber so viel wie kaum ein anderer.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

© Ian Waldie/Getty Images

Klimawandel und der Mensch: Hilferufe aus aller Welt

Dürre, Überflutungen, abschmelzendes Packeis oder Windräder, die in die Wildnis vordringen: Sechs Schicksale verdeutlichen die unterschiedlichen Folgen des Klimawandels.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Kulturpolitik: Der große Ausverkauf

Das Beispiel Hamburg zeigt, wie Museen kaputt geschrumpft werden. Sollen sie ihre Sammlungsstücke veräußern, um dem Ruin zu entgehen?

© Frazer Harrison/Getty Images

Klimawandel: Aufgeklärt heizt besser

Der Visionär wird noch mal gebraucht: Al Gores neues Buch "Wir haben die Wahl". Von Elisabeth von Thadden.

© MDR/Andreas Wünschirs

Tatort Fernsehen: "Falsches Leben"

Der Leipziger "Tatort" will von Verlierern in Ost und West erzählen. Leider opfert er seine Geschichte der Gefälligkeit: Läppisch und wenig dramatisch!

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Studienreform: Baustelle Bologna

Arbeitsbelastung, Abbrecherquote, Masterzugang: Die Probleme der Studienreform sind ausgemacht. Was muss besser gemacht werden? Wo gibt es Vorbilder?

© Christof Koepsel/Getty Images

Berufsverläufe: Überzeugungstäterinnen

Die eine kämpft für die Sache des WWF, die andere macht PR für RWE. Beide haben das Gefühl, auf der richtigen Seite zu stehen. Wie kann das sein? Von Katharina Wagner

© Gerard Cerles/AFP/Getty Images

Berufsverläufe: Überzeugungstäterinnen

Guénola Kahlert kämpft für die Sache des WWF – und gegen die Atomkraft. Auch sie hat das Gefühl, auf der richtigen Seite zu stehen. Von Dagny Lüdemann

Lehrerausbildung: Besserung in Sicht

Die Reform der Lehrerbildung hat an Schwung gewonnen. Jeder Universitätspräsident will mit Vorzeigeprojekten dabei sein. Eine Bilanz nach zehn Jahren Reform.

+ Weitere Artikel anzeigen