Politik

Iran: Droht eine Militärdiktatur in Iran?

Abdelkarim Sorusch ist Vordenker der Opposition in Iran. Im Interview zeigt er sich optimistisch. Er glaubt an den Sieg der Reformer: "Wir sind ungebrochen!"

China - USA: Nach Pekings Regeln

Obama empfängt den Dalai Lama, China reagiert schroff. Die Selbstsicherheit der neuen Weltmacht ist schwer erträglich. Aber sie lässt sich erklären. Von Matthias Naß

Baltikum: Litauen räumt auf

Für die von den Nazi-Deutschen und der UdSSR geplagten Litauer ist Washington ein Garant der Freiheit. Umso bemerkenswerter ist ihre Aufarbeitung eines CIA-Skandals.

Netzsperren: Ein bisschen Staat muss sein

Nach den Protesten im Web verzichtet Schwarz-Gelb auf die Internetsperren. Die Regierung schweigt jedoch zur Erosion des Rechts im Netz. Von Heinrich Wefing

Haiti: Nicht nur Reis verteilen

Nach dem Erdbeben in Haiti erwartet die Welt schnelle Erfolge. Doch wirksame Hilfe braucht Zeit. Ein Kommentar von Martin Bröckelmann-Simon vom Hilfswerk Misereor.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Zurück an die Uni: Stine, wo bist du?

Was bewegt die Studenten von heute? Wie sind sie? 40 Jahre nach seinem Examen in Germanistik und Politik hat sich Ulrich Greiner in die Hamburger Universität gewagt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Internet: Angriff aus dem Cyberspace

Computerhacker fallen über westliche Konzerne her. Oft führen ihre Spuren nach China. Auch die USA rüsten für den digitalen Wirtschaftskrieg. Eine Reise ins Krisengebiet.

Spanien: Olé, die Krise ist da

Spanien ringt um seine Kreditwürdigkeit. Die Regierung verweist auf Spekulanten und derzeit gute Zahlen. Wie will sie die absehbare Verschlechterung der Lage meistern?

EZB-Chef: Weber wählen!

Der Präsident der Bundesbank, Axel Weber, wäre ein guter Herr über den Euro: fachlich versiert, geldpolitisch konservativ, pragmatisch. Von Mark Schieritz

Energie: Brücke ins Öko-Zeitalter

Im Atomstreit geht ein entscheidender Punkt unter: Dem Klima kann es helfen, wenn Nuklearstrom etwas länger genutzt wird. Von Fritz Vorholz

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Genomanalyse: Das Erbgut unserer Ahnen

Forscher klären die älteste Abstammungslinie der Menschheit auf. Sie entziffern das Genom der Buschmänner aus Afrika – und zum Vergleich das des Erzbischofs Desmond Tutu.

Studiengebühren: Falscher Sieg

Das Saarland will die Studiengebühren wieder abschaffen. Die Studenten freuen sich, doch der Ausfall der Gelder schadet ihnen. Ein Kommentar von Jan-Martin Wiarda

Atomare Rüstung: Arsenal des Schreckens

20 Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges bedrohen sich die Staaten immer noch mit nuklearen Waffen. Die Infografik zeigt die globale Rüstungssituation.

Strategieanalyse: Jogis Späher

Ghana, Australien und Serbien – welche Stärken haben die WM-Gegner der deutschen Nationalelf? Sportstudenten analysieren sie anhand aufgezeichneter Spiele.

Ausprobiert: Ständiges Störfeuer

Buzz, das neue Google-Netzwerk vermischt zwei Dinge, die viele lieber trennen: die persönliche Korrespondenz und das öffentliche Plappern. Von Jens Uehlecke

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Helene Hegemann: Autor und Über-Autor

Was hat Helene Hegemann mit dem deutschen Theater zu tun? Sie hat dort gelernt, den Begriff des Urhebers neu zu definieren. Von Peter Kümmel

Eva Braun: Die unsichtbare Frau Hitler

Im Dickicht des Halbwahren: Heike Görtemaker will mit ihrer Biografie von Hitlers Geliebten Eva Braun einen Mythos widerlegen. Von Elisabeth von Thadden

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

US-Hochschulen: Mangelware Mann

© Darren McCollester/Getty Images

Viele Paare fürs Leben finden sich im Studium. Doch an amerikanischen Universitäten werden die Männer rar. Das verändert die Heiratskultur. Von Manuel J. Hartung

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT im Osten

13. Februar: Hartnäckige Legenden in Dresden

Die Debatte um den verhinderten Neonazi-Marsch am 13. Februar verdrängt die eigentlichen Konflikte Dresdens im Umgang mit seiner Geschichte. Von J. Hensel und S. Schirmer

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Österreich

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Schweiz

Hooligans: Zwei Minuten Endspiel

Weil Hooligans von der Polizei scharf beobachtet werden, weichen sie aus: Sie treffen sich fern der Stadien zum Kampf unter Gleichgesinnten. Blick in eine Schattenwelt.

+ Weitere Artikel anzeigen