Uljana Wolf wurde 1979 in Berlin geboren. Zuletzt erschien ihr Gedichtband "falsche freunde" bei kookbooks

Kafka? Die Luft als Grab für Insekten

Von Uljana Wolf

Wie räumt man einen Canyon auf? Ich war noch nie in einem drin. Wo der Fluss in die Ebene schneidet, entsteht ein Graben. Alles läuft dann darauf hinaus, dass es in den Graben hineinläuft. Wer einmal zwischen die getreppten Hänge gerät, kommt nicht so leicht davon. Das weiß auch Kafka, der jeden Tag mit der New Yorker U-Bahn fährt. Eigentlich fährt Gregor Samsa, und auch nur mit einem Satz, dem ersten, unter der Zeile "Train of Thought". Der Zug schleift täglich einen Tunnel in die Luft. Davon wird die Luft noch kein Grab, höchstens vielleicht für Insekten. Wo aber der sture Blick in die Zeit schneidet, entsteht durch tägliche Erosion ein Loch. Jeden Tag Kafka, einmal hin, einmal zurück. Die Lesestelle als Leerstelle. Ich würde, könnte man Canyons aufräumen (man kann es nicht, es gibt sie nicht), Kafka aus dem Canyon nehmen. Um mal irgendwo anzufangen. Er könnte dann in aller Ruhe und sonstigen Randlagen verzweigen, neue Stellen finden und anderer Leute Leseflüsse stören. "Die Lungenkrankheit ist nur ein Aus-den-Ufern-Treten der geistigen Krankheit." Na also. Free Kafka now! From the Graben! Free shipping if you order what andere Kunden hier geordert haben.