Scrabble-Schule (7)

Wenn Sie ein bereits auf dem Spielfeld platziertes Wort über das Ende hinaus verlängern wollen, müssen Sie um seinen grammatischen Hintergrund wissen. Natürlich ist es von entscheidender Bedeutung, ob es sich etwa um ein Nomen, ein Adjektiv oder ein Verb handelt. Doch auch die Betonung spielt eine gravierende Rolle. Aus eigener Erfahrung weiß ich zu berichten, dass man da bisweilen das berühmte Brett vorm Kopf hat. Nehmen wir als Beispiel einige hier abgebildete Begriffe: Lesen Sie BUCHT und FLUCHT mit kurzem U, haben Sie deutlich weniger Verlängerungsmöglichkeiten als mit lang gesprochenem Vokal. Und der frankophone RENTIER bringt Sie um die Endungen -E, -ES und -EN der sächlichen Stichwortvariante. Auch bei FORT ist die Intonation relevant: Mal lässt sich nur ein S ergänzen, mal ein E oder I.

In der heutigen Spielsituation ist ein dreistellig dotierter Zug möglich. Wie lautet er?

Das Rätsel als PDF "

Lösung aus Nr. 22:
Claudia Aumüller legte NEUNZEHN auf die Felder 8H–8O und erzielte so das Optimum von 91 Punkten .

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 25. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Scrabble-Regeln im Internet unter www.scrabble.de