Politik

© teffen Kugler/​Getty Images

Bundespräsidentenwahl: Genug der Taktik

Joachim Gauck ist der Richtige zur richtigen Zeit. Christian Wulff kann auch in fünf Jahren noch Präsident werden. Ein Kommentar von Josef Joffe

© CHRISTOF STACHE/​AFP/​Getty Images

Kandidat im Gespräch: Können Sie das, Herr Wulff?

Christian Wulff sagt im ZEIT-Gespräch, warum er lieber Bundespräsident als Kanzler wäre – und warum die Kritik an seiner Kandidatur eigentlich anderen gilt.

Joachim Gauck: Altmeister des Freiheitspathos

Wenn Joachim Gauck Präsident wird, dann nicht trotz, sondern wegen seiner Ost-Biografie: als Prediger der Freiheit und Enthusiast des Rechtsstaates. Von Chr. Diekmann

© Roksana Tafreshi/​AFP/​Getty Images

Iran: Was ist aus Irans Opposition geworden?

Ein Jahr nach den Wahlprotesten: Das Regime wagt es nicht, die Oppositionsführer zu verhaften, die Studentenschaft steht hinter ihnen. Und die Arbeiterproteste nehmen zu.

© Kiyoshi Ota/​Getty Images

Regierungswechsel: Japans Joschka

Der neue Regierungschef Naoto Kan verspricht den kulturellen Bruch mit dem alten politischen System – und kommt doch nicht davon los. Von Georg Blume

© Jutta Schein für DIE ZEIT

Politik im Netz: Wenn User mitregieren

Sparen, Bauen, Reparieren: Das Internet ist nicht nur ein Protestmedium, es kann auch politische Teilhabe ermöglichen – wenn die Politik mitspielt. Von K. Polke-Majewski

© Vera Tammen

Nahost: Israel braucht Verhandlungspartner

Trotz des autistischen Verhaltens der Regierung Netanjahu: Auch Israels Feinde können von der Verantwortung für ihr Tun nicht befreit werden, kommentiert Josef Joffe.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

© Ralph Orlowski/​Getty Images

Sparpaket: "Das vernichtet Wachstum"

Sparen ist gut, die Wirtschaft zu belasten nicht: Industriepräsident Keitel wettert im Interview gegen Energiesteuern. Die Belastungen hält er für "kurzsichtig".

Sparpaket: Schluss mit Ökoschulden!

Die Bundesregierung spart zu wenig bei umweltschädlichen Subventionen. Das geht zulasten der Natur und künftiger Steuerzahler, kommentiert Fritz Vorholz.

Nordsee: Das Desaster vor der Haustür

Seit fast 20 Jahren strömen aus einem Bohrloch in der Nordsee große Mengen des Treibhausgases Methan. Doch die Verantwortlichen kümmern sich nicht weiter darum.

Landesbanken: Zwei davon reichen!

Die Landesbanken sollten endlich fusionieren – und sich um den Mittelstand kümmern. Unser Erspartes darf nicht an der Wall Street verbrannt werden. Von Helmut Schmidt

© PABALLO THEKISO/​AFP/​Getty Images

Südafrika: Ein Stadion, mit Blut gebaut

An der Fußball-WM in Südafrika wollen viele verdienen. Wie mörderisch der Kampf um den Profit ausfällt, zeigt die Geschichte des Mbombela-Stadions. Von Bartholomäus Grill

Luftverkehr: Angriff aus der Wüste

Die arabische Fluggesellschaft Emirates macht Dubai zum Drehkreuz der Welt. Die Lufthansa wehrt sich erbittert. Doch wie lange hält sie stand? Von Claas Tatje

Lebensmittel: Mit Ampelfarben gegen Dickmacher?

Das EU-Parlament hat für die Lebensmittelkennzeichnung gestimmt. Sind die roten, grünen und gelben Warnhinweise sinnvoll? Ein Pro und Contra von G. Lütge und C. Tatje

Karstadt: Lauter kleine Kaufmänner

Karstadt ist verkauft, aber nicht gerettet. Es folgt ein Experiment: Die Kaufhauskette soll reüssieren, indem die Filialen mehr unternehmerische Freiheit bekommen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Archäologie: Auf den Spuren des Sonnensohns

© Alina Schadwinkel

Der Pharao Sahure ist fast nur Archäologen ein Begriff. Doch seine Grabstätte markiert den Höhepunkt altägyptischen Kunstschaffens. A. Schadwinkel hat die Anlage besucht.

© Wislaw Smetek (Grasball), Dieter Duneka

Fußball-Infografik: Fußballirrtümer, aufgeklärt!

Ist das oft getippte 2:1 das häufigste Spielergebnis? Wie laut ist eine Vuvuzela und wie funktioniert die Bananenflanke? Alles rund um den Fußball in unserer Infografik

© Yoshikazu Tsuno/​AFP/​Getty Images

3-D-Fernseher: Blick in die Raumtiefe

Die ersten 3-D-Fernseher sind da, und sie funktionieren. Doch vieles spricht dafür, die technische Entwicklung noch abzuwarten – statt jetzt schon zu kaufen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Sparpläne: Spiele ohne Brot

© Kim Kyung-Hoon/​Reuters

Die Regierung beweist mit ihrem Sparpaket Timing. In der schönen Ordnung der WM dürfte kein Raum mehr sein für andere emotionale Generalmobilisierungen. Von Ijoma Mangold

"Tausendundeine Nacht": Die Nacht Nummer 283

Die Orientalistin Claudia Ott hat in der Tübinger Uni-Bibliothek eine alte Handschrift von "Tausendundeiner Nacht" gefunden: Ein neuer Blick auf ein Stück Weltliteratur.

© Sony Music

Christian Gerhaher: Fantasie in der Stimme

Er hat es nicht leicht, weder mit sich noch mit der Musik. Hinter dem Star-Bariton Christian Gerhaher verbirgt sich ein grüblerischer Mensch. Von Christine Lemke-Matwey

© P-A Jörgensen/​Memfis Film

Film "Mammut": Zu viel des Guten

Lukas Moodyssons filmische Parabel "Mammut", stellt richtige Fragen. Die Antworten erschöpfen sich jedoch in einer zu plumpen Wohlstandskritik. Von Katja Nicodemus

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

© Robert Spencer/​Getty Images

Universitätsranking: Von wegen die Besten

Das weltweit beachtete Universitätsranking des Magazins "Times Higher Education" war mangelhaft. Was sich dieses Jahr ändern soll, sagt Herausgeber Phil Baty.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT im Osten

Via Regia: Königsweg zum Ruhm

© Tourismusverband Sachsen

Görlitz kommt groß raus: Als Schauplatz der Landesausstellung und bei einer Werbetour für Sachsen quer durch Europa. Von Thomas Bärsch

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Österreich

Gastronomie: Scherzel, Spitz und Meisel

Mit einem altmodischen Traditionsrezept und ungestümem Expansionsdrang wurde Mario Plachutta zum erfolgreichsten Gastronomieunternehmer des Landes.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Schweiz

Schweiz: Switzerland for sale

Abgeschottete Unternehmen, Fluchtgelder, geschicktes Marketing von Mythen: Der alte Erfolgsweg der Schweiz ist am Ende. Das Land benötigt ein neues nationales Geschäft

+ Weitere Artikel anzeigen