Powerfrau: Kontakte in der Bar Marion Knaths über die Bedeutung von Kontakten im Berufsleben

Was bremst eine Karriere aus? Nicht die großen Schnitzer, nicht die Haie oder Tiger, wie Brecht es nennt. Vielmehr verschlingen die Wanzen, die beinahe unsichtbaren Fehler, den Erfolg. Zum Beispiel habe ich einen leitenden Pharma-Angestellten beraten, der sich bei Führungsmeetings nie durchsetzen konnte. Woran scheiterte er bloß?

Kaum an einer schlechten Vorbereitung (Hai!), denn er war ein Aktenfresser; kaum an einer mangelhaften Rhetorik (Tiger!), denn er formulierte brillant. Vielmehr fehlten ihm ein paar Gramm Vitamin B (Wanze!). Ganz egal, welche Positionen er vertrat, immer prallten seine Vorschläge an den Kollegen ab wie Fußballfreistöße an einer Mauer.

Jede Woche gibt der Coach Martin Wehrle Tipps für den Erfolg im Job in der Kolumne "Das Zitat und Ihr Gewinn"

In der Beratung erfuhr ich: Mein Klient kam immer als Letzter in die Meetings, pünktlich zur Startzeit. Die Kollegen waren schon dort, steckten die Köpfe zusammen, plauderten. Auch unter der Woche trafen sie sich nach Feierabend , golften, saunierten, tranken gemeinsam einen Absacker. Doch mein Klient hielt sich eisern an seinem Schreibtisch fest. Das Tagesgeschäft nahm ihn, wie er sagte, "voll in Anspruch".

Ein Held der Arbeit wollte er sein. Seine Energie richtete er nur auf seinen Schreibtisch, nicht auf die Menschen um ihn herum. Doch was bringen die besten Ideen, wenn sie sich nicht durchsetzen lassen; was die tollsten Ergebnisse, wenn keiner sie würdigt? Offenbar war der Meetingraum dieser Firma kein Ort, wo Beschlüsse gefällt, sondern einer, wo sie nur verkündet wurden; die Allianzen bildeten sich im Vorfeld, nach Feierabend. Mein Klient, ein sachorientierter Mensch, übersah wie so viele Akademiker die Bedeutung von informellen Netzwerken . Deshalb ließ er sich auch die Chance entgehen, zehn Minuten vor dem Meeting im Raum zu sein und noch einmal Verbündete zu gewinnen.

Wie steht es mit Ihnen? Haben Sie schon mal eine Liste aller Menschen erstellt, die für Ihre Karriere wichtig sind? Was tun Sie, um diese Kontakte zu pflegen ? Wüssten Sie bei einem Anliegen in einer Konferenz oder bei einem Beförderungswunsch ganz genau, auf wessen Unterstützung Sie bauen könnten? Es lohnt sich, die eigenen Truppen in Stellung zu bringen, schon bevor eine Schlacht beginnt. Nutzen und pflegen Sie Ihre Kontakte ganz gezielt – jeden Tag mindestens einen.

Wer Feuerschutz genießt, braucht keine Haie und Tiger zu fürchten. Wer Alleingänge unternimmt, kann über jede Wanze stolpern.