Scrabble-Schule (13)

Die jeweilige Punktzahl eines Buchstabens ist abhängig von der Häufigkeit seines Vorkommens in der deutschen Sprache. Anfang der achtziger Jahre hat sich mal jemand die Mühe gemacht, dies anhand des Rechtschreib-Dudens zu ermitteln. Zwar dürfte sich prozentual nicht wirklich viel geändert haben, doch einige Neuerungen sind für Scrabbler von großer Bedeutung. Dank NÖ, TÖ, IX, EY, BYE oder AYE etwa sind die Chancen, einen dieser "Hochkaräter" vier- oder gar sechsfach zählend zu platzieren, enorm gestiegen. Wenn Sie einen dieser Buchstaben auf dem Bänkchen haben, sollten Sie insofern nicht allzu lange überlegen, wie Sie alle Steine auf einmal ablegen können. Suchen Sie stattdessen besser die blauen Prämienfelder ab. Dort sind leicht 40 bis 60 Punkte zu erzielen – mit relativ wenig Aufwand.

Ein Ergebnis in den mittleren 80ern ist in dieser Situation möglich. Mit welchem Wort?

Das Rätsel als PDF "

Lösung aus Nr. 40:
In Gerhard Kochs Rätsel ließen sich mit der BRUSTSTIMME auf J3–J13 insgesamt 69 Punkte erzielen.

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 25. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Scrabble-Regeln im Internet unter www.scrabble.de