Der baden-württembergische Justizminister Ulrich Goll, FDP, hat die wahre Ursache für die Proteste gegen den Riesenbahnhof Stuttgart 21 ausgemacht: Den Demonstranten geht es einfach zu gut, sie sind "wohlstandsverwöhnt". Dafür hat er, der in der schlagenden Verbindung Corps Hubertia die nötige Härte lernte und als stellvertretender Ministerpräsident gern eine großkalibrige Waffe spazieren trägt, naturgemäß nichts übrig. Weil an seinem Wesen sein Land genesen soll, schickt er nun auch seine schwarz-gelbe Wählerschaft durch das Stahlgewitter polizeilicher Räumungsaktionen. Hei, da werden die Weicheier mit dem Wasserwerfer aber weggekärchert! 40 Jahre lang waren die im schlaffen Stuttgart nicht mehr im Einsatz – Zeit, sie und und die dazu passende verschärfte Rhetorik mal wieder zu entsichern.

Diesen Artikel finden Sie als Audiodatei im Premiumbereich unterwww.zeit.de/audio