Politik

Ägypten: Die Gesichter des Aufstands

Erst wollten sie wenig, dann immer mehr: Wie eine Ärztin, ein verarmter Händler, ein Islamist und ein Dozent in Kairo für die Freiheit kämpfen. Von M. Thumann

Ägypten: Von Deutschland allein gelassen

Die Exil-Ägypter in Deutschland sind wütend auf die Bundesregierung. Sie fordern Angela Merkel auf, sich eindeutig auf ihre Seite zu stellen. Von Dagmar Rosenfeld

Jemen: 25 Dollar für eine Kalaschnikow

Jemens Präsident regiert seit 30 Jahren mit Bestechung und Repression. Eine junge Elite hat ihren Herrscher nun satt – noch protestiert sie gewaltlos. Von F. Augstein

Italien: Die Berlusconette

Sie war ein Sternchen in einem seiner Fernsehsender. Dann hat die 30-jährige Marysthelle mit dem Präsidenten – nur gefeiert? Ein Treffen in Mailand. Von Petra Reski

Ägypten: Die Armee als Schiedsrichter

Hält die Krise Ägyptens an, wird der Ruf nach der mächtigen Armee lauter werden. Doch eine Lösung sind die Bajonette auch nicht, kommentiert Josef Joffe

Bundeswehr: Mästen statt schlachten

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wollte die Bundeswehr umbauen, um zu sparen. Nun kann er nicht sparen — wegen des Umbaus.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Auswanderer: Kris Kender, der erste Siedler

Für den Amerikaner Kris Kender ist China das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Als die Krise in die USA kam, zog er nach Peking. Dort verdient er jetzt viel Geld.

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Euro-Krise: Plan B für Europa

Die Euro-Staaten wollten Griechenland ohne Aufsehen vor der Pleite retten. Das klappt nicht. Jetzt ist die Suche nach Alternativen in vollem Gange. Von M. Schieritz

Deutsche Bank: Ackermanns Erben

2013 endet Josef Ackermanns Vertrag als Vorstandschef der Deutschen Bank. Die Suche nach seinem Nachfolger ist schwierig. Von Mark Schieritz und Arne Storn

Ökostrom: Aktion Erdkabel

Deutschland braucht mehr Ökostrom. Doch der nötige Netzausbau scheitert am Bürgerprotest. Sie wollen ihre Landschaft nicht mit neuen Hochspannungsmasten verschandeln.

Sparpaket: Poor Britannia

Der britische Premierminister David Cameron wollte die Gesellschaft reformieren. Jetzt spart er bloß noch. Von John F. Jungclaussen, London

Mietshäuser in Russland: Im Chaos zu Hause

Fast die Hälfte aller Mietshäuser in Russland ist verwahrlost, weil die Modernisierung scheitert. Schuld sind post-sozialistische Strukturen, Armut und Korruption.

Finanzmarkt: Was die Herde treibt

Eine Aktie verliert oft dann an Wert, wenn sie von vielen empfohlen wird. Sollten Anleger etwa das Gegenteil von dem tun, was die Banken raten? Von Christian Tenbrock

Finanzkrise: Gewächse im Verborgenen

Der US-Kongress hat seine Untersuchung der Finanzkrise gerade abgeschlossen – da warnen Banker vor dem nächsten Crash. Von Heike Buchter

Unternehmen: Die Macht der kleinen Anleger

Viele Kleinanleger haben sich von der Börse zurückgezogen. Das ist schlecht. Wenn sich mehr Bürger an den großen Unternehmen beteiligten, können sie auch Einfluss nehmen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Infografik: Deutschland unter Wasser

Es ist die Naturkatastrophe Nummer eins in Deutschland: das Hochwasser. Regelmäßig schwappen die Gewässer der Flüsse über. Ist der Klimawandel schuld? Ja und nein.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Frauenquote: Ein Buch der Gattung Wutschrei

Her mit der Quote für Frauen, mit mehr Jobs und Karriere. In ihrem neuen Buch entdeckt die Journalistin Bascha Mika vor allem ein großes Hindernis: die Frauen selbst.

Hamburg: Die neue Frau fürs Schauspielhaus

Vier Monate nach dem Rücktritt von Friedrich Schirmer könnte die Erfolgs-Intendantin Karin Beier neue Chefin an Deutschlands größter Sprechbühne werden. Von Peter Kümmel

Hausbesuche: Zettel’s Traums Leser

Wer kauft sich den 298 Euro teuren schier unlesbaren Riesenroman des Exzentrikers und Sprachartisten Arno Schmidt? Vier Hausbesuche von Ulrich Stock

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Privatschulgründung: Profil ist gefragt

Wer eine Privatschule gründen will, muss viele bürokratische Hürden nehmen. Die meisten Gründungsinitiativen geben schon auf, wenn sie den Antrag stellen.

+ Weitere Artikel anzeigen