Meine Klientin war untröstlich: Mit einem Federstrich, mit ihrer Unterschrift unter einen Auflösungsvertrag , hatte sie 20.000 Euro verschenkt – so viel Geld hätte ihr eine Kündigungsschutz-Klage vermutlich gebracht. Nun war diese Chance vertan.

Aber warum hatte sie das Dokument ohne Rücksprache mit einem Anwalt unterschrieben? "Alle meine Kollegen haben es doch auch gemacht!", rief sie trotzig.

Ganz egal, um welche Dummheit es sich handelt, im Beruf gilt das Motto von Immanuel Kant: Wo ein Narr ist, der vorausgeht, finden sich viele Narren, die ihm folgen. So mancher Spesenbetrüger wägt sich auf sicherem Boden, nur weil andere den gleichen Schwindel treiben.

Jede Woche gibt der Coach Martin Wehrle Tipps für den Erfolg im Job in der Kolumne "Das Zitat und Ihr Gewinn"

So mancher Hassprediger hält sein Lästern über die Firma für harmlos, nur weil andere in dasselbe Horn stoßen. Und so mancher Acht-Stunden-Schläfer, dessen größte Arbeitsleistung des Tages das Hochfahren seines Computers ist, sieht sich als Schwerarbeiter, solange im selben Unternehmen ein noch größerer Faulpelz geduldet wird.

Mit dieser Haltung lässt sich bei Sonnenschein gut leben. Aber was, wenn ein Sturm aufzieht? Wenn der Spesenbetrug auffliegt, die Lästerrunde hochgeht, Entlassungen anstehen? Dann sucht der Hammer, ehe er niedersaust, einen Einzelnen aus der Gruppe aus.

Dieser Mitarbeiter wird vor allen zur Schnecke gemacht, abgemahnt, womöglich entlassen. Und die anderen, die dasselbe taten? Halten still. Wer eine Dummheit in der Gruppe begeht, ist dadurch nicht geschützt, im Gegenteil: Er muss damit rechnen, für andere mitzubüßen.

Es gibt immer zwei Richtungen, in die man sich vergleichen kann: nach unten oder nach oben. Wer sich Narren als Vorbilder sucht, wer jeden Käse mitmacht, wird zum dümmlichen Herdentier. Er handelt, ohne die Folgen zu bedenken, lässt sein Potenzial verkümmern und wird selbstgefällig.

Die Größe, die er sich zuspricht, ist allenfalls eine relative Größe, öfter noch schlichte Selbstüberschätzung.

Umgekehrt wird nicht ein Schuh, sondern sogar ein Siebenmeilenstiefel für Ihre Karriere daraus: Achten Sie auf die "Genies", wie Kant sie nennt, die Antiherdentiere.

Ihr Eigensinn kann neue Erfolgswege erspüren, ihr Charakter ein Bollwerk gegen Dummheiten sein. Solche Vorbilder warnen nicht nur vor der Lemming-Falle, sondern auch vorm Mittelmaß, denn wahre Erfolgswege sind niemals Trampelpfade. Dort, wo die Herde zieht, ist die Luft bald staubig und dünn.