Seit zwei Jahren erscheint im Wissen-Ressort der ZEIT eine ganzseitige Infografik. Die meisten Grafiken können Leser auch auf ZEIT ONLINE finden und sich als pdf-Datei herunterladen. Vor zwei Wochen baten die ZEIT die Leser, aus den 99 bis dahin erschienenen Seiten ihre liebste auszuwählen. Mehr als 1300 Stimmen wurden abgegeben. Hier ist das Ergebnis:

1. Seid verschlungen, Milliarden! von David McCandless
Der britische Grafiker hatte eine bestechend einfache Idee: Um die Milliardenbeträge, die uns täglich in den Medien begegnen, zueinander in Beziehung zu setzen, stellte er sie als farbige Kästchen dar. So wurde es etwa möglich, die Kosten des Irakkriegs mit dem Betrag zu vergleichen, der nötig wäre, um alle hungernden Kinder der Welt ein Jahr lang zu ernähren. Zur Infografik

2. Unverwechselbar von Sven Kalkschmidt
Sie zeigt in stilisierter Form Verpackungen bekannter Lebensmittelmarken, die teilweise schon weit über 100 Jahre alt und zu Ikonen des täglichen Lebens geworden sind. Zur Infografik

3. Unser Weltdorf von Nora Coenenberg
Sie setzte die Frage »Was wäre, wenn unser Planet ein Dorf mit 100 Menschen wäre?« anschaulich um und verdeutlichte so globale Zusammenhänge. Zur Infografik

4. Sieben Todsünden von Anne Gerdes
Die "sieben Todsünden" sind eigentlich keine Sünden, sondern Laster (die dann zu Sünden führen können), und kaum jemand kann sie wohl aus dem Gedächtnis zitieren. Die Grafik versucht, mit einem Augenzwinkern die etwas altmodisch klingenden Laster in die moderne Zeit zu übertragen – und zeigt, wo in Deutschland sie am meisten verbreitet sind. Zur Infografik

5. Eier von Martin Burgdorff
»Ich legte jeden Tag ein Ei, und sonntags hätt’ ich frei« - den Liedtext kann man heute fast wörtlich nehmen. Ein Leistungshuhn produziert durchschnittlich 0,8 Eier pro Tag. Das »Urhuhn« dagegen, von dem unsere Hochleistungshühner abstammen, legte dagegen nur einmal im Jahr – nämlich zur Brutzeit – vier bis sechs Eier. Interessante Informationen zu einem Grundnahrungsmittel. Zur Infografik

6. ZEIT-Produktion von Anne Gerdes
Die ZEIT erscheint jeden Donnerstag. Noch bis in den späten Dienstagabend arbeiten die Redakteure an den Artikeln – damit die Zeitung trotzdem pünktlich beim Leser ist, müssen Druck und Vertrieb sehr schnell und reibungslos funktionieren. Die Grafik hängt inzwischen übrigens bei vielen Mitarbeitern der ZEIT-Redaktion im Büro, die sich darauf gut getroffen fühlen. Zur Infografik

7. Wespen von Helen Gruber
Im August ist es am schlimmsten: Wespen können einem die Freude am Aufenthalt in der freien Natur verderben. Wenn ihr natürliches Nahrungsangebot knapp wird, stürzen sie sich auf das Essen der Menschen. Ob es im Sommer eine Wespenplage gibt, hängt vor allem von den Witterungsbedingungen im Frühling ab. Zur Infografik

8. Der Hadsch von Golden Section Graphics
Der Hadsch ist der Höhepunkt im Leben eines jeden Muslimen. Drei Millionen Menschen pilgern jedes Jahr nach Mekka. Professionelle Logistik sorgt dafür, dass in der Menschenmasse keine Panik aufkommt. Zur Infografik

10. Bausteine des Menschen von David McCandless
Der Mensch besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Aber wie sieht die Rechnung aus, wenn man unserer Zusammensetzung nicht auf der Ebene der Moleküle untersucht, sondern zurückgeht auf die chemischen Elemente? Wasser besteht aus Wasserstoff und Sauerstoff, deshalb tauchen diese beiden Elemente in der Liste ganz oben auf. Aber auf Platz zwei in der Liste steht das Lebenselement Kohlenstoff, das in allen organischen Verbindungen steckt. Und ein paar Elemente kommen nicht in großen Mengen in unserem Körper vor, sind aber trotzdem lebenswichtig. Zur Infografik