Politik

© Yves Herman /​ Reuters

Jean-Claude Juncker: Mr. Euro will nicht mehr

Jean-Claude Juncker tritt ab, mit zwiespältigen Gefühlen. Ihn sorgen der zunehmende Nationalismus und das abnehmende Geschichtsbewusstsein in Europa. Von M. Krupa

© BULENT KILIC/​AFP/​Getty Images

Iran-Konflikt: Uran gegen Sanktionen

Das Misstrauen zwischen dem Iran und dem Westen kann durchbrochen werden, wenn man sich auf kleine Kompromisse gegen kleine Zugeständnisse einlässt. Von M. Thumann

© DANIEL SANNUM LAUTEN/​AFP/​Getty Images

Breivik-Prozess: Töten, um zu reden

Anders Breivik verfolgt die Medienberichte und ändert seine Strategie: Er will ernst genommen werden. Gelingt es dem Gericht, ihn in den Griff zu bekommen?

Wähler: Das Parteienbeben

Die Piraten zweistellig, FDP und Linke vor dem Ende, neue Ampeloptionen, die CDU bald allein – was will der Wähler der Politik damit sagen? Von Bernd Ulrich

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Syrien: Der blutige Thron

Während der syrische Diktator Assad auf sein Volk schießen lässt, wird an der Oper von Damaskus "Macbeth" gegeben.

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

Ausstellung: Friedrichs Welt im Neuen Palais

Das Schloss sollte einst Preußens Potenz demonstrieren. Nun rückt es ins Rampenlicht als Schauplatz für die Ausstellung zum 300. Geburtstag Friedrich des Großen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

© (M) Yoshikazu Tsuno/​AFP/​Getty Images

Ökonomie: Wirtschaftswissenschaft und Wirklichkeit

Die Krise hat die Ökonomen kalt erwischt. Doch die Kritik an der Wissenschaft ist nicht ganz fair, denn sie hat einen harten Kern: den Umgang mit Knappheit.

© Matej Divizna/​AFP/​Getty Images

Schuldenkrise: "Deutschland ist nicht immun"

Die deutsche Wirtschaft ist stark, sagt Mohamed El-Erian, der Chef der Fondsgesellschaft Pimco, im Interview. Aber sie kann sich nicht von den Nachbarn abkoppeln.

Finnland: Hoffnung auf ein Leben nach Nokia

Die finnische Stadt Salo schlitterte mit Nokia in die Krise. Jetzt merken die Bewohner, dass sie auch ohne den Handykonzern gut klarkommen. Von J. Roth und T. Jaedicke

© Getty Images

Deutsche Aktien: Viel Heimatliebe, wenig Rendite

Kleinanleger investieren ihr Geld am liebsten regional. Sicherer wäre es, sie verteilten es um den Globus. Aber wer kennt sich überall auf der Welt aus? Von Marcus Pfeil

© Andreas Rentz/​Bongarts/​Getty Images

Werbung: "Geld ist ein Tabu, fast wie Sex"

Banken werben mit Heile-Welt-Spots und machen sich unglaubwürdig. Stattdessen sollten sie die misstrauischen Kunden aufklären, sagt Tarek el Sehity im Interview.

© Ethan Miller/​Getty Images

E-Books: Verlage im Griff von Apple und Amazon

Die Zukunft der Buchbranche liegt in den Händen der US-Digitalkonzerne. Für sie ist das Buch nur ein Geschäft unter vielen. Für die Verlage aber geht es um die Existenz.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

© Joern Pollex/​Getty Images

Mikrobiologie: Wie die Darmflora denkt und uns lenkt

Myriaden Mikroben helfen bei der Verdauung und unterstützen das Immunsystem. Forscher haben eine kühne Vermutung: Die Darmflora beeinflusst vielleicht auch das Verhalten.

© Nora Coenenberg

Infografik: Bon Appétit!

Ein Blick auf die Welt der Convenience-Produkte und ihr trickreiches Styling Dampfende Suppen, glänzende Kirschen: Auf der Verpackung sehen Fertiggerichte ansprechend aus

© C. Lott/​HYDRA/​ Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie, Bremen

Meereswurm: Giftfresser ohne Darm, Mund und Po

Vor Elba haben Forscher einen ungewöhnlichen Wurm entdeckt: Er ist nicht nur das einzig bekannte Tier ohne Verdauungstrakt, er lebt zudem noch von hoch toxischer Kost.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

© Andreas Rentz/​Getty Images

Sascha Lobo: Gefolgt, gefragt und doch gehasst

Sascha Lobo sendet seit Jahren erfolgreich auf allen Kanälen: Im Netz, im Fernsehen, in Büchern, als Vortragender – und ist vielleicht doch nur ein Symbol des Übergangs.

© Jens Herrndorff

Rolf und Joachim Kühn: Familienfest des Jazz

Atemberaubend! Was die Brüder Rolf und Joachim Kühn mit ihrem Quartett auf dem neuen Album "Lifeline" festhalten, ist großer Gegenwartsjazz. Von Stefan Hentz

© Davis/​Express/​Getty Images

Neue DVD: Was Marilyn Monroe einzigartig macht

Marilyn Monroe schuf in ihren Filmen ein neues Bild der Frau – und zerstörte das des Mannes. Was sie bis heute so besonders macht, zeigt eine kleine DVD-Umschau.

© Noah Abrams

Popsängerin Norah Jones: Good Girl auf Abwegen

Auf ihrem Album "Little Broken Hearts" versucht sich Norah Jones an einem neuen Sound und möchte ihr Mädchenimage ablegen. Jürgen Ziemer hat die 33-Jährige getroffen.

DVD: Zarter Zyniker

Dokumentation "William S. Burroughs – A Man Within" von Yony Leyser

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

Evangelikale: Schwimmen mit Gott

Die Evangelikalen zelebrieren ihren Glauben als Show und Event. Unser Autor Kilian Trotier feierte eine Woche lang mit ihnen – als kritischer Katholik.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Ingenieure: Schon früher gab es Technikskepsis

Sie arbeiten als Ingenieure beim Bosch-Konzern: der eine seit 42 Jahren, der andere seit sieben. Wie erleben ein alter und ein junger Ingenieur ihre Branche?

Nuklearingenieure: Nur noch Meiler zerlegen

Ingenieure mit dem Spezialgebiet Kerntechnik werden gesucht: Man braucht sie hierzulande, um stillgelegte Atomkraftwerke rückzubauen und strahlende Bauteile zu entsorgen.

MINT-Jobs: Technikerin aus Leidenschaft

Nur langsam steigt der Frauenanteil in technischen Berufen. Vier Technikerinnen erzählen, warum sie ihre Jobs lieben und gerne mit Maschinen arbeiten.

© KONG /​ photocase.com

Kritik: Wenn der Kollege nervt

Kollegen zu kritisieren, erfordert Fingerspitzengefühl. Wie man auf gleicher Hierarchieebene angemessen Feedback gibt, zeigen wir in einer FAQ.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Österreich

© Foto: Peter Rigaud

Donnerstalk: Die ewige Jagd

Österreichs Politiker wehren sich gegen die Sprachverwahrlosung und entwickeln dabei selbst eine unfreiwillig komische Poesie, findet Kolumnist Alfred Dorfer.

© Heinz-Peter Bader /​ Reuters

ÖVP: Rettet die Volkspartei

Die ÖVP ist nicht mehr zeitgemäß und muss sich neu erfinden, meint Anton Pelinka. Nur so kann sie aus ihrer Existenzkrise ausbrechen.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Schweiz

+ Weitere Artikel anzeigen