In Italien gibt es weniger Drei-Sterne-Restaurants als in Deutschland. Dafür wurde dort das Slow Food erfunden, eine ursprüngliche Küche, die allerdings in der Zubereitung fast so aufwendig ist wie die Sterneküche, was man an diesem Rezept für Aprikosentörtchen erkennen kann. Es stammt von einer umbrischen Köchin namens Maria Luisa Scolastra . Ursprünglich war es doppelt so lang. (Ihr Kochbuch ist im Becker Joest Volk Verlag erschienen.)

Aprikosen werden gehäutet und in Stücke geschnitten. Die Amaretti zerbröckelt man. Beides wird mit Konfitüre und Likör vermengt. Butter und Zucker schlägt man cremig, der Mischung fügt man Eigelbe, Ei, Vanillezucker, gesiebtes Mehl sowie Stärke, Backpulver und geriebene Zitronenschale hinzu. Mit der Butter-Zucker-Mischung zu einem Rührteig verarbeiten. Es sollten sich keine Klümpchen bilden. Schließlich werden die Aprikosenstücke hinzugefügt.

Den Teig gibt man in 6 Förmchen, in die man zuvor eine dünne Schicht Mehl gestreut hat (sie haben einen Durchmesser von ungefähr 8 cm und sind 2 cm hoch). Die Törtchen werden bei 160 Grad 30 Minuten lang gebacken.

Jetzt bereitet man die Karamell-Aprikosen zu. Dafür wäscht man die Früchte und schneidet sie in Spalten. In einer Pfanne werden Zucker, Mineralwasser, Stärke und Butter aufgekocht. Sobald der Zucker sich verfärbt, nimmt man die Pfanne vom Herd und gießt Zitronensaft und Zitronenlikör hinein. Zurück auf dem Herd, gibt man die Aprikosenspalten dazu und lässt sie 2 bis 3 Minuten karamellisieren.

Zum Anrichten auf das Törtchen geben und mit Puderzucker bestäuben.

Alle Wochenmarkt-Rezepte © Miguel Medina/AFP/Getty Images

Wer jetzt noch die Kraft hat, macht eine Sauce aus weißer Schokolade dazu. Dafür wird das Mark einer Vanilleschote mit 200 ml Milch und 100 ml Sahne aufgekocht. 5 Minuten köcheln lassen. 50 g Zucker verrührt man mit 5 Eigelben in einer Schüssel, bricht 100 g weiße Schokolade in Stücke und fügt sie hinzu. Das Ganze wird über dem Wasserbad aufgeschlagen, bis die Schokolade schmilzt. Die heiße Milch gießt man langsam hinzu, alles wird 10 Minuten lang über dem Wasserbad gerührt. Nicht kochen! Die Schüssel in Eiswasser stellen, wo die Sauce kalt gerührt wird, bis man sie durch ein Sieb streicht.

Aprikosentörtchen (für 6 Portionen)

3 Aprikosen, 80 g Amaretti, 1 EL Aprikosenkonfitüre, 1 EL Amaretto, 120 g Butter, 120 g Zucker, 4 Eigelbe, 1 Ei,
5 g Vanillezucker, 200 g Mehl (Typ 00), 50 g Speisestärke, 20 g Backpulver, Schale von 1 Biozitrone, Puderzucker

Für die Karamell-Aprikosen :

6 Aprikosen, 200 g Zucker,
400 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure),
20 g Speisestärke, 50 g Butter, Saft von 1 Zitrone, 2 EL Zitronenlikör