Die Frage:  Elisabeth und Simon kennen sich seit zwei Jahren. Sie planen, zusammenzuziehen, nicht mehr zu verhüten, zu heiraten, wenn Elisabeth schwanger wird.

Im gemeinsamen Urlaub am Strand: Simon findet, dass Elisabeth in ihrem neuen Bikini toll aussieht. Er greift nach ihrem Smartphone, um ein Foto zu machen. Dabei entdeckt er eine eindeutige E-Mail von einem Flugbegleiter. Eine Nacht, sagt Elisabeth, das sei doch nichts Ernstes gewesen, von diesem Schürzenjäger werde sie ganz sicher die Finger lassen!

Simon will Elisabeth nicht belasten, deshalb tut er so, als ob nichts wäre. Heimlich telefoniert er aus dem Urlaub mit einem Freund. »Lass du lieber die Finger von ihr«, sagt dieser. »Sie wird es immer wieder tun!«

Wolfgang Schmidbauer antwortet: Ich vermute eher, dass Simon mit Elisabeth nicht spricht, weil er sich selber nicht belasten will. Wenn Elisabeth erfährt, dass er sein Herz einem Freund ausschüttet und nicht ihr, wird sie auf jeden Fall mehr belastet sein.

Es wäre höchste Zeit, dass die beiden miteinander darüber reden, wie sie es halten wollen, wenn sie eine gemeinsame Zukunft planen. Elisabeths Affäre sagt sicherlich so wenig über ihr künftiges Verhalten wie das Gegen-Klischee »Einmal ist keinmal«.

Wer bereits viele erotische Erfahrungen gesammelt hat, hat es nicht schwerer mit der Treue als der Sittenstrenge, den irgendwann Nachholbedarf plagen könnte.