Der letzte Zug des ZEIT-Scrabble-Sommers 2012 hatte es noch einmal in sich. Weder das Nomen MÄZEN noch der Infinitiv MOXEN auf 13A–13E stellten mit 39 oder 41 Punkten das Topwort dar, sondern das gebeugte Adjektiv EOZÄNEM, abgeleitet von »eozän« (das Eozän betreffend). Knapp 400 Mitspieler platzierten diese Form auf 14H–14N und strichen dafür 46 Zähler ein. Den Preis der Woche, die Einladung zum ZEIT-Scrabble-Turnier, gewann Jacqueline Hall aus Brühl.

So addierte sich die in den neun Runden zu erzielende Summe auf 658 Punkte. Gerade mal 66 Teilnehmern gelang das Kunststück, den Scrabble-Sommer ohne Fehler abzuschließen – fürwahr eine Meisterleistung!

Im Topf für die Verlosung des Hauptpreises befanden sich die in den neun Runden eingegangenen 5.600 Vorschläge der Topwörter. Viele Namen tauchten gleich mehrmals auf, da sie mit allen Einsendungen des jeweils wertreichsten Zuges vertreten waren. Fortuna entschied sich für Hanns Iro aus Krems in Österreich, der nun für zwei Wochen in die Karibik fliegen darf. Wir gratulieren und wünschen gute Reise! Ob Sie zu den Gewinnern einer ZEIT-Duden-Edition oder des Kultur-Wochenendes im Maritim Hotel Magdeburg gehören oder eines von 40 Scrabble-Spielen gewonnen haben, erfahren Sie weiter unten auf dieser Seite.

Mit insgesamt rund 2.500 Leserinnen und Lesern ist das Interesse am ZEIT-Scrabble-Sommer zum dritten Mal in Folge gestiegen. Ganz offensichtlich spielt es für viele Teilnehmer – passend zum olympischen Jahr – keine Rolle, ob sie ganz oben in der Rangliste mitmischen oder unter »ferner liefen« rangieren. Und manch einer ließ seiner Fantasie freien Lauf und scherte sich herzlich wenig um die offiziellen Regeln. Mit einer gewissen Ehrfurcht registrierten wir so abenteuerliche Vorschläge wie BOXMÄZEN, STROHHIRN, SACKSCHARF, ENDVATER, TÜVHÜRDE oder auch BIGENIAL. Dafür gab es zwar keine Punkte – aber ein Sternchen für Kreativität!

Die Preise, die Gewinner:

EINEN KARIBIK-TRAUMURLAUB

von Meier’s Weltreisen für 2 Personen, 2 Wochen: Flug ab/bis Deutschland mit British Airways nach Antigua, inkl. Rail & Fly, Transfer in London und Privattransfer auf Antigua, all-inclusive im Premium-5-Sterne-Hotel Hermitage Bay Resort hat gewonnen: Hanns Iro aus Krems an der Donau in Österreich

30-MAL DIE ZEIT-DUDEN-EDITION

Deutsches Wörterbuch, Grammatik, Synonyme, Fremdwörter: vier Duden-Bände in einer Sonderausgabe und dazu das ZEIT-Extra »Wie Sie besser schreiben«. Die Gewinner erhalten demnächst Post von uns:

Asalet Althaus, Mannheim; F. Betzmann, Nehren; Angelika Bittner, Hamburg; Sigrid Demann, Müden; Beat Duddeck, Rössing; Ann-K. Ehlers, Witzeeze; Erika Fahrenkamp, Hamburg; Ingrid Fernau, Schönberg; Hermann Füßler, Heppenheim; Martina Hunfeld, Loccum; Heinz-W. Keuenhof, Regensburg; G. Kneer, Herbrechtingen; Barbara Krings, Nürnberg; Gesa Kühn, Trostberg; Harald Lang, Pfinztal; Dietlind Linsel-Böttcher, Kleve; Brigitta Lück, Grünheide; Christian Marburger, Wangen; E. Nechansky, St. Lorenz; Albert Niem, Quakenbrück; H. Rasel, Hadamar; A. Reitz, Ochtendung; Günter Schmerl, Mönchengladbach; Holger Schuett, Wiesloch; Bettina Schwedt, Lüdenscheid; Gerhard Schweizer, Jülich; Christine Struck, Hattingen; J.-H. Ubbelohde, Hannover; G. Windorfer, Oftersheim; Gerhard Zech, München

ZEHNMAL MAGDEBURG

Jede Woche haben wir unter den besten Mitspielern eine Einladung zum ZEIT-Scrabble-Turnier (11. bis 18.11.) im Maritim-Hotel Magdeburg verlost. Und zusätzlich gewinnt Doris Jäckle aus Königsfeld im Schwarzwald ein Wochenende in Magdeburg zum Besuch der Ausstellung »Otto der Große und das Römische Reich« (2 Übernachtungen mit Frühstück im Maritim-Hotel)

Ein Scrabble-Spiel haben gewonnen: Dorothee Ahlheim, Norden; Lara Bandion, Wien (Österreich); Walter Bergweiler, Kronshagen; Marianne Binschek, Paderborn; Tjeerd Edens, Leek (Niederlande); Daniela English, Pottstown (USA); Jose Faulk, Wiesbaden; Tilo Foeth, Hamburg; Jonas Frimmer, Heilbronn; Günter Gerber, Köln; Werner Gubalke, Wismar; Margret Haag, Weingarten; Nele Haferkamp, Oldenburg; Wilfried Hahn, Tiny (Kanada); Stefan Hautzinger, Stuttgart; Monika Helmker, Hamburg; Heinz Hertl, Heidelberg; Stefan Huber, Fürstenfeldbruck; Beate Kilian, München; Kerstin Krohn, Zeuthen; Bernd P. Laufs, Saarbrücken; Dietlinde Lindner, Wien (Österreich); Rolf Meyer, Wedel; Ulrike Meyer-Wiel, Wülfrath; Wolfgang Müller, Leichlingen; Ursel Niggemann, Herten; Anneliese Peters, Meldorf; Helga Puck, Lübeck; Susanne Reinhardt-Klotz, Trossingen; Jutta Scharfenberger, Zweibrücken; Wehrhart Schmid, Waldbronn; Ernst Schneider, Kassel; Wolfgang Sierwald, Vaterstetten; Birgit Sobotzik, Würselen; Klaus Stallknecht, Recklinghausen; Wolfgang Stein, Magdeburg; Richard Stenglin, Köln; Renate Villarreal, Neu-Ulm; Utz Walther, Marktbreit; Claudia Witt, Kiel