Ein beim Scrabble häufig zu beobachtendes Phänomen ist die Ausgrenzung des Nordwestens des Spielfeldes. In der Regel geschieht das Verbauen von Anlegemöglichkeiten jedoch nicht vorsätzlich. Die hier abgebildete Konstellation stammt aus einer Partie zwischen Claudia Aumüller und mir.

Nach den ersten vier Zügen MOLY, MUSIK, EUTER und MONDÄN waren die Weichen quasi schon gestellt. In der siebten Spalte ließ sich zwar noch das O auf H7 in ein Wort einbinden, jedoch nur unter Verzicht auf Belegung eines Wortprämienfeldes. Tatsächlich konnte sich kein Spieler für diese Stelle erwärmen.

Obendrein erlauben auch das F auf B14 sowie das B auf D12 nur einfach zählende Züge. In derartigen Situationen ist die Taktik am Punktestand zu orientieren. Wer deutlich hinten liegt, ist gut beraten, beizeiten eine Eröffnung zu wagen.

Mein Glück war, dass ich den Abstand – trotz semiattraktiver Buchstabenkombination – auf einen Schlag gehörig verkürzen konnte. Wie?

Lösung aus Nr. 38:

Mit der ESELIN auf 11H-11M kamen wir auf exakt 30 Punkte

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 25. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Die Scrabble-Regeln im Internet unter www.scrabble.de