Ich finde, dass jeder irgendwann sein Lehrgeld bezahlen muss. Dann weiß man künftig, wovon man redet. Glücklicherweise ist das bei mir schon eine Zeit her, der Verlust heute nicht mehr ganz so schmerzhaft. Ich konnte nicht genug bekommen, wie übrigens die meisten meiner damaligen Kollegen auch. Auch sie haben gezahlt, keine Sorge! Damals, zur Jahrtausendwende, als Cash-Burn-Rate und Gewinn vor Kosten als betriebswirtschaftlich relevante Kennziffern gehandelt wurden und ein Unternehmen nach dem anderen an die Börse ging. Die vermeintlich besten dieser Unternehmen wurden in einem speziellen Index gelistet, den es längst nicht mehr gibt. Ebenso wenig wie mein Geld, dass ich in Zertifikate auf diesen Index investiert habe: den Nemax 50. Neuer Markt hieß das damals.

Ich ließ mich blenden vom scheinbar endlosen Aufstieg. Und kaufte im August 1999 für jeweils 411,24 Euro zwei Indexzertifikate auf ebendiesen Nemax 50, der jede Menge illustre Zukunftswerte wie CE Consumer, Teleplan und Thiel Logistik enthielt. Einige der im Index vertretenen Unternehmen haben sich tatsächlich bis in die Gegenwart gerettet. Zunächst sah alles ganz gut aus, ich hatte binnen weniger Monate rund 50 Prozent Plus gemacht, ich schlauer Börsenfuchs! Also setze ich noch einen drauf und kaufte nach. Jetzt aber richtig: Noch drei Nemax-50-Indexzertifikate, für immerhin 676,83 Euro pro Stück. Mehr Geld. Schneller. Reicher. Jaaaa!

Die Ernüchterung folgte alsbald, doch verkaufen wollte ich auf keinen Fall. Kleine Kurskorrektur, redete ich mir ein, der Aufwärtstrend sei ja intakt. Konnte man ja auch überall lesen damals, und weil nicht sein kann, was nicht sein darf, blieb ich meinen Papieren treu.

Bis ich mir irgendwann eingestanden habe, einen dummen Fehler gemacht zu haben. Ein Opfer des Herdentriebs und meiner eigenen Gier geworden zu sein. Eingestiegen zum dümmstmöglichen Zeitpunkt und aus Angst nicht rechtzeitig ausgestiegen. Ich beschloss, mein Lehrgeld zu bezahlen, und trennte mich im August 2002 von meinen Papieren zu einem Kurs von jeweils 46,37 Euro.

Ich bin aber stolz darauf, nicht noch mehr bezahlt zu haben, denn der Index fiel danach noch weiter. Anfang 2005 wurde er von der deutschen Börse aufgelöst.