Das fünfte Hamburger Fairmasters-Turnier wartete mit einer Neuerung auf. Bislang hatten entweder Claudia Aumüller aus Berlin oder die Schweizerin Blanca Gröbli-Canonica die Nase vorn. Mit Ben Berger aus Konstanz trug sich nun erstmalig ein Mann in die Siegerliste ein. Im Finale bezwang er Aumüller knapp mit 462 zu 425 Punkten. In der nächsten Woche gehen wir an dieser Stelle detaillierter auf das Endspiel ein.

Heute möchte ich Ihnen eine Situation aus meiner Partie mit Manuela Hilgenkamp präsentieren. Aus gutem Grund: Die Münsteranerin, die in rund zwei Wochen als Titelverteidigerin des ZEIT-Scrabble-Turniers an den Start geht, hat mich nach Strich und Faden vermöbelt.

In der hier abgebildeten Konstellation kassierte sie knapp 70 Punkte – Respekt angesichts dieser Buchstabenkombination! Auch wenn eine spätere Analyse zutage brachte, dass noch drei höher dotierte Züge möglich waren: Das war ganz großer (Denk-)Sport.

Lösung aus Nr. 43:

Ich kam auf 78 Punkte für SPLITTER oder SPLITTRE (12F–12M), 88 Punkte für TRIPLES (L4–L10). Hier ließen sich zudem PERLITS, REPTILS, TRIPELS für jeweils 86 Zähler anlegen, 76 Punkte brachte PLIERST auf L5–L11

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 25. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Die Scrabble-Regeln im Internet unter www.scrabble.de