Im Finale des Hamburger Fairmasters-Turniers saßen sich, wie vor Wochenfrist erwähnt, Claudia Aumüller und Ben Berger gegenüber. Bis zur sechsten Runde verlief die Partie recht ausgeglichen. Dann platzierte der Konstanzer STARKES auf B2-B8 (man beachte das ideal platzierte K auf dem Prämienfeld B6), kassierte 94 Zähler und ging mit 50 Punkten in Führung. Wenig später erhöhte Berger mit seinem zweiten Bingo BEREISE den Abstand auf 70 Punkte. Insgesamt konnte der spätere Sieger dreimal alle Buchstabensteine in einem Zug ablegen. Das war zu viel für Aumüller, die sich – trotz eines unglücklichen Händchens beim Ziehen – nach Kräften wehrte.

In der hier abgebildeten Situation gelang ihr zwar ein großartiger Wurf, doch die Niederlage mit 37 Punkten Differenz konnte sie nicht mehr verhindern. Auch wenn Berger eventuell etwas mehr Glück hatte – den Triumph hat er sich zweifelsfrei verdient.

Welcher Zug brachte Aumüller fast 100 Punkte ein?

Lösung aus Nr. 44:

Manuela Hilgenkamp strich mit PUSHTEST auf 2C-2J 67 Punkte ein. Etwas höher waren PUTSCHES und SCHUPSET auf 2B-2I sowie SCHUPSTE (2A-2H) mit 72, 88 resp. 76 Punkten

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 25. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Die Scrabble-Regeln im Internet unter www.scrabble.de