Wie letzte Woche angekündigt, widmen wir uns in der Scrabble-Kolumne erst einmal den Feierabendspielern. Also nicht jenen allabendlich den Duden wälzenden und Wortlisten büffelnden Turnierspielern (kleiner Scherz; die gibt es im deutschen Sprachraum ja gar nicht). Aber es ist natürlich ein Unterschied, ob man tagtäglich spielt, bisweilen im Wörterbuch nachschlägt und sich exotische Begriffe einprägt oder einfach so drauflosscrabbelt. Selbstverständlich wollen wir Sie nun nicht plötzlich mit 08/15-Aufgaben langweilen. Die Spielsituation, die uns Hannelore Setter aus Sendenhorst neulich zukommen ließ, scheint wie geschaffen für diese Ansprüche. Hexenwerk ist sicherlich nicht erforderlich, doch ein bisschen herumpusseln muss man schon, um auf die gewünschte Lösung zu kommen. Zumal die Vorgabe der Autorin lautet, dass "weit über 100 Punkte" möglich sind.

Welcher Zug ist gemeint?

Lösung aus Nr. 11:

Claudia Aumüller legte UNLÄNGST auf 14B–14I und erhielt dafür 72 Punkte. Werte in den 60ern gab es für LÖTUNGEN, LOTUNGEN und TALUNGEN auf 15B–15I sowie für UNGALANT auf D7–D14

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 25. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Die Scrabble-Regeln im Internet unter www.scrabble.de