Zu den erschütterndsten Meldungen dieser Tage gehört die Nachricht, die Zugvögel seien zwar schon kurz in Deutschland gesichtet worden, hätten es sich aber angesichts der Kälte, die ihnen entgegenschlug, anders überlegt und seien wieder zurück in den Süden geflogen. Dort warten sie jetzt erst einmal ab. Das hört man nicht gern in einem Land, das sich spätestens seit der Fußball-WM für ganz ausgesucht gastfreundlich, weltoffen und so weiter hält, aber eben nicht für kalt oder gar für kaltherzig, und das die soziale Kälte in wohlfahrtsstaatlicher Absicht eigentlich schon immer verabscheute wie des Teufels Hinkefuß.

Doch die Kiebitze, Kraniche und Goldregenpfeifer haben offenbar die feine Ahnung, dass die Westbindung der Deutschen oder gar der Glaube, eigentlich in einem romanischen Land zu leben (Palmen in Berlin), keine Selbstverständlichkeit ist, sondern schon durch einen sibirischen Kaltluftvorstoß deutlich irritiert werden kann. Das Land liegt einfach zu weit im Osten und zu weit im Norden. Was die Vögel jetzt begriffen haben, müssen wir erst wieder lernen.

Gewundert haben sich die Kiebitze natürlich doch. Und dieses Wundern kennen wir alle. Wie oft glaubt man, das größte Ungemach sei überwunden durch irgendeinen Rettungsschirm, da kehrt das Euro-Problem auf irgendeiner verdammten Insel wieder zurück. Und wie oft hat man schon nach einer Beziehungskrise und einem angeblich letzten klärenden Gespräch geglaubt, sie sei überwunden und an der Quelle verstopft, aber dann entpuppt sich das vernünftige Gerede nur als lächerliches Zwischenhoch – und der Schlamassel kehrt bereits am nächsten Tag mit erneuerter Kraft zurück, als hätte man nie Argumente ausgetauscht. Wie denn überhaupt auch häufig Elektrogeräte, vor allem Waschmaschinen, wenn sie schon über längere Zeit störanfällig waren, noch einen letzten, völlig störungsfreien Waschgang zelebrieren – um dann ganz den Geist aufzugeben.

Es hilft keine Panik. Meteorologen berichten, es herrsche in Südeuropa "Zugunruhe". Die Vögel hätten ja die Absicht, möglichst früh in den Brutgebieten in Nordeuropa zu sein, um sich ganz im Sinne der sogenannten Ellenbogenmentalität die besten Plätze zu reservieren, und sie flögen auch sofort um die Wette dorthin, wenn sie es dort nur halbwegs erträglich finden könnten. Es wandelt niemand ungestraft unter Palmen, schrieb Goethe, und die Gesinnungen ändern sich gewiss in einem Lande, in dem Vögel zu Hause sind.