Klicken Sie auf das Bild, um die Grafik als PDF herunterzuladen.

Etwa alle zwei Jahre ist ein neues Handy fällig. Oft bietet es der Provider ja auch fast umsonst an (und schlägt dann die Kosten auf die Telefongebühren drauf). Die Kunden nehmen es gerne an, es gibt ja auch regelmäßig neuen technischen Schnickschnack. Das alte Gerät landet dann erst mal in der Schreibtischschublade, als Ersatzhandy, oder die Kinder bekommen es. 

Es gibt aber auch tatsächlich Nutzer, die das Alttelefon in die Mülltonne werfen. Das ist verboten, Elektroschrott muss gesondert entsorgt werden. Und gerade bei Handys ist dieses Verbot besonders sinnvoll, denn Spezialfirmen können einen großen Teil der kostbaren Inhaltsstoffe wieder herausholen. Den Kunden kostet das nichts, denn Hersteller und Händler sind zur Rücknahme verpflichtet.

Die Infografik zeigt, was in einem Handy steckt und welche Stoffe sich wieder recyceln lassen.

Weitere Infografiken der Serie "Wissen in Bildern" finden Sie hier.