1. Als George Clooney im Februar mit dem Learjet in Magdeburg-Cochstedt landete, wurde er sofort von der Luftsicherheits-Assistentin Silke Scheidt erkannt – aber nicht als Schauspieler, sondern als Werbegesicht von Nespresso. Die Frau sprach Clooney als "Kaffeemann" an. Da lachte er – und ließ sich mit ihr fotografieren.

2. Clooney drehte für seinen Film The Monuments Men bis Ende Juni 2013 an mehr als 40 Orten in Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Berlin und Niedersachsen. Clooney ist Regisseur, Drehbuchautor, Hauptdarsteller. Die Geschichte handelt von Amerikanern, die kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges deutsches Museumsgut vor den Nazis retten. Darsteller: Matt Damon, Cate Blanchett, John Goodman.

3. Clooneys Crew bestand aus etwa 500 Mitarbeitern, im Harz wirkten 2500 Statisten mit.

4. Der Superstar übernachtete im einzigen Fünf-Sterne-Hotel Sachsen-Anhalts: Zu den Rothen Forellen in Ilsenburg.

5. Fünfmal besuchte Clooney in den vergangenen Monaten den Harz.

6. Sein vorerst letzter war auch sein bislang längster Besuch: Vom 22. April bis zum 27. Mai buchte Clooney das Hotel Zu den Rothen Forellen komplett für sich und 70 Crew-Mitglieder.

7. 40 Security-Leute wachten über das Haus, dazu kamen Clooneys private Bodyguards.

8. Im Hotelteich hielt sich rund um die Uhr ein Taucher auf, um Wache zu schieben.

9. Zwischen 85 und 125 Euro kostet das Einzelzimmer pro Nacht. Die Gesamteinnahmen allein aus dem letzten Clooney-Aufenthalt: wohl siebenstellig.

10. Etwa 400-mal tauchte das Hotel während der Dreharbeiten in Zeitungen, Fernseh- und Radiosendungen auf. Werbung im Gegenwert von einer Million Euro, so der Hotelchef.

11. Erst 2012 war das Hotel umgebaut worden. Das frühere Badehaus verwandelte man für 600.000 Euro in eine abhör- und schusssichere Suite – zum Wohl besonders prominenter Gäste. Dass Clooney kommen würde, wusste da noch keiner. Er schlief dann im "Badehaus".

12. Prominenz, die vor Clooney zur Kundschaft seines Hotels gehörte: Otto Waalkes, Cindy aus Marzahn, Semino Rossi.

13. Größte Herausforderung für das Hotelpersonal: Die Cutter der Produktionsfirma wollten besonders schnelles Internet.

14. Die Küche hatte sich auf extravagantes Essen eingestellt. Die Stars bestellten aber ganz einfache Gerichte: Spargel, Kartoffeln und Rinderfilet.

15. In seiner Zeit in Ilsenburg wurde George Clooney 52. Ein bekannter ostdeutscher Landespolitiker hielt sich für denjenigen, mit dem Clooney am liebsten den Geburtstagsabend verbringen würde. Also ließ er in Clooneys Hotel anrufen: Er würde den Schauspieler gern einladen. Allerdings, schränkte der Politiker ein: Das Essen dürfe nicht teurer sein, als es der öffentliche Spesensatz erlaube. Ob das Hotel nicht einen Teil der Rechnung tragen könne? Clooney sagte ab.

16. Vor Clooneys Geburtstag am 6. Mai berief der Direktor des Hotels ein fünfköpfiges Komitee, das ein passendes Geschenk finden sollte. Im Internet fand das Team heraus: Daheim fährt der Star eine Honda Valkyrie Rune. Auf Umwegen besorgte man das gleiche Motorrad, um dem Meister eine Fahrt durch den Harz auf gewohntem Untersatz zu ermöglichen. Netterweise drehte er eine Runde.

17. Bei Clooneys Besuch in Goslar mischte sich SPD-Chef Sigmar Gabriel unter die Fans.

18. Matt Damon trank mehrfach Radeberger.

19. Seit dem Clooney-Aufenthalt erhielt das Hotel Zu den Rothen Forellen "drei konkrete Anfragen von anderen Filmstudios". Es gehe um Prominente "ähnlicher Qualität", so der Direktor. Schon im November werde der nächste Star in Ilsenburg nächtigen.

20. Einige Männer aus Clooneys Filmteam spielten häufig Basketball auf dem Spielplatz der Ilsenburger Grundschule Prinzess Ilse.