Viele Scrabbler lieben Begriffe aus dem Französischen. Denn häufig kann man mit diesen Ausdrücken Buchstabenkombinationen ablegen, die im Deutschen eher unüblich sind, beispielsweise CO oder OU. Die Sache hat auch einen Haken: Aufgrund der Aussprache kommen einem die Vokabeln nicht so leicht in den Sinn. Und es gibt noch ein Hindernis: Nicht wenige frankofone Wörter sind lediglich als Bestandteil einer Wortgruppe im Duden verzeichnet und somit unzulässig, wie etwa bei HONI SOIT QUI MAL Y PENSE (wobei MAL erlaubt ist). Andererseits sind viele Begriffe so fest in der deutschen Alltagssprache verwurzelt, dass die Herkunft aus dem Französischen fast in Vergessenheit geraten ist (BALKON, ADRETT).

Im heutigen Rätsel sind zwar ein paar Anleihen aus dem Wortschatz der Grande Nation vertreten, nur hat dies bezüglich der Lösung leider nicht geklappt. Welche drei Züge sind jeweils mit mehr als 60 Punkten dotiert?

Lösung aus Nr. 46:

Insgesamt 81 Punkte brachte BEAMTEM auf 11C–11I

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 25. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Die Scrabble-Regeln im Internet unter www.scrabble.de