Noch einmal gehen wir auf das Finale der Liga der Champions ein. Zum einen gilt es, eine Lanze für Liesbeth Schön zu brechen. Wie vor einer Wochen an dieser Stelle erwähnt, war der Österreicherin die Beugungsmöglichkeit des Partizips GEDÜST nicht bekannt. Dass auch die Besten unter den Scrabblern, zu denen Schön sich dank ihres Triumphes zweifelsfrei zählen darf, Lücken haben, ist jedoch nur menschlich. So legte ich im Halbfinale mit diebischer Freude UMREISEN, wähnte ich doch rund 70 Punkte Honorar. Schön zweifelte es sofort an, und ich musste das Wort umgehend zurücknehmen. Außer mir wussten offensichtlich alle Scrabbler, dass der Begriff nicht im Duden steht.

Nun zurück zum Thema: Das Finale ist auch deswegen erneut erwähnenswert, weil die unterlegene Claudia Aumüller ihre Klasse mal wieder vehement unter Beweis stellte. Finden Sie den Zug, der Aumüller eine hohe, runde, zweistellige Punktzahl brachte?

Lösung aus Nr. 50:

GALANTEM auf L3–L10 brachte 63, ANGEMALT auf L4–L11 65 Punkte